Aus­stel­lung: Licht und Dun­kel­heit in fas­zi­nie­ren­dem Zu­sam­men­spiel

Brit­ta Ah­rens zeig­te 55 Bil­der im Kel­ler der Wein­hand­lung Eu­ling

Peiner Allgemeine Zeitung - - PEINE - VON NI­CO­LE LAS­KOW­SKI

PEINE. Gleich am Ein­gang zum his­to­ri­schen Wein­kel­ler war­te­ten zahl­rei­che Ta­schen­lam­pen auf die Gäs­te. Künst­le­rin Brit­ta Ah­rens hat­te vor­ge­sorgt – stell­te sie ih­re Bil­der doch in ab­so­lu­ter Dun­kel­heit aus.

„Die Idee da­zu hat­te ich En­de ver­gan­ge­nen Jah­res. Da ha­be ich wohl zum ers­ten Mal ei­ne Lam­pe in ein Bild ge­malt. Ich ma­le schon sehr lan­ge Men­schen und da in­ter­es­siert mich na­tür­lich im­mer auch die Licht­füh­rung. So sind dann die­ses Jahr ganz vie­le Bil­der mit un­ter­schied­li­chen Licht­quel­len ent­stan­den“, er­klär­te die Künst­le­rin.

Ins­ge­samt 55 Wer­ke stell­te sie am Wo­che­n­en­de im dunk­len Kel­ler aus. Durch das An­leuch­ten mit Ta­schen­lam­pen wirk­ten Far­ben und Mo­ti­ve gleich ganz an­ders als bei Be­trach­tung der Bil­der im hel­len Licht. Die Licht­ke­gel fie­len auf küs­sen­de Paa­re, Lam­pi­ons beim Som­mer­fest oder auch ei­ne bun­te, le­ben­di­ge Pla­za im Sü­den.

Die Be­su­cher wa­ren be­geis­tert von der un­ge­wöhn­li­chen Idee. „Das passt ganz groß­ar­tig in die Jah­res­zeit, ge­ra­de wo es drau­ßen die letz­ten Ta­ge so warm war. Die Idee, ei­ne sehr al­te Rä­um­lich­keit mit mo­der­ner Kunst zu fül­len, ist ge­ni­al. Hier hat man auch ei­nen ganz ei­ge­nen Ge­ruch, leicht muf­fig, aber die Kunst wie­der­um ist über­haupt nicht muf-

➞ Durch das An­leuch­ten mit Ta­schen­lam­pen wirk­ten Far­ben und Mo­ti­ve gleich ganz an­ders.

fig. Durch die Bil­der wer­den dunk­le Räu­me er­hellt“, schwärm­te Be­su­che­rin Ute Löhr.

Das gan­ze Wo­che­n­en­de über nutz­ten die Gäs­te die Ge­le­gen­heit, die un­ge­wöhn­li­che Aus­stel­lung zu be­su­chen und mit der Künst­le­rin ins Ge­spräch zu kom­men. „Lei­der kann ich die Bil­der nicht län­ger als zwei Ta­ge hier aus­stel­len. Da­für ist das Kli­ma dann doch zu feucht und die Wer­ke wür­den lei­den“, be­dau­er­te Ah­rens.

Wer sich für die Kunst­wer­ke und auch die an­de­ren Ar­bei­ten der Künst­le­rin in­ter­es­siert, kann sie aber in ih­rer Gold­schmie­de am Damm oder in ih­rem Ate­lier am Markt be­su­chen. Ter­mi­ne kön­nen un­ter der Te­le­fon­num­mer 05171/15642 oder per Mail un­ter in­fo@brit­ta-ah­rens.de ver­ein­bart wer­den. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den sich auf der Home­page www.brittaah­rens.de.

NI­CO­LE LASKWOSKI

Die Künst­le­rin Brit­ta Ah­rens prä­sen­tier­te ih­re Bil­der im Wein­kel­ler der Fir­ma Eu­ling.

NI­CO­LE LASKWOSKI

Zum Be­trach­ten der Wer­ke be­ka­men die Be­su­cher ei­ne Ta­schen­lam­pe in die Hand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.