Pei­ner Tri-Spee­dys set­zen im Ei­xer See auf Si­cher­heit durch Bo­jen

Peiner Allgemeine Zeitung - - PEINE -

EIXE. Auf dem Ei­xer See sieht man im­mer häu­fi­ger Schwim­mer, die beim Trai­ning ei­ne Schwimm­bo­je mit sich füh­ren. Die­se Auf­triebs­kör­per sind leicht zu trans­por­tie­ren, wer­den vor Ort mit Luft ge­füllt und mit ei­nem ver­stell­ba­ren Bauch­gurt am Kör­per be­fes­tigt.

Der Schwim­mer ist durch die Si­gnal­far­be gut sicht­bar für an­de­re Ba­de­gäs­te, Boo­te, Stand-Up-Padd­ler so­wie Ret­tungs­schwim­mer – und im In­ne­ren kön­nen so­gar Schlüs­sel und Han­dy tro­cken auf­be­wahrt wer­den. Kommt es zu ei­nem Not­fall, kann man sich an der Bo­je fest­hal­ten und auf Hil­fe war­ten.

All die­se Vor­tei­le ha­ben sich auch die Pei­ner Tri-Spee­dys zu Nut­ze ge­macht. Nach dem Mot­to „Aber bit­te mit Bo­je!“hat Ju­gend­war­tin Kirs­ten Kroh­ne für die Kin­der- und Ju­gend­ab­tei­lung Schwimm­bo­jen an­ge­schafft, um größt­mög­li­che Si­cher­heit Frei­was­ser­trai­ning zu

„In­zwi­schen ha­ben sich auch vie­le der er­wach­se­nen Schwim­mer des Ver­eins ei­ne Bo­je an­ge­schafft“, be­rich­tet Ei­leen Alt­hans, die Kroh­ne beim Trai­ning un­ter­stützt. Ih­re Töch­ter Ju­lia (8) und beim ge­währ­leis­ten. Ma­ria (11) trai­nie­ren der­zeit öf­ter zu­sam­men mit Mat­thes Kier (11) am Ei­xer See für Tri­ath­lons im Frei­ge­wäs­ser. Auf die Fra­ge, ob die Bo­je beim Schwim­men stört, folgt ein kla­res „Nein!“. Und da sind sich die klei­nen Tri-Spee­dys ei­nig: „Si­cher­heit geht vor!“In­fos: www.tri-spee­dys.de.

FO­TO: UL­RI­KE HOF­MANN

Trai­ning im Ei­xer See: (von links) Mat­thes Kier, Ju­lia und Ma­ria Alt­hans.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.