Lä­chelnd an die Spit­ze?

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Nor­bert Ho­fer wird als „Kan­di­dat des Vol­kes“in­sze­niert. Der Ton von Ös­ter­reichs Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten ist sanft, das Lä­cheln sitzt. Der 45-jäh­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Na­tio­nal­rats­prä­si­dent gilt als das „freund­li­che Ge­sicht“der rechts­po­pu­lis­ti­schen FPÖ. Pol­tern­de Auf­trit­te sind ihm fremd.

Der ge­lern­te Flug­zeug­tech­ni­ker will als Bun­des­prä­si­dent die Re­gie­rung ent­las­sen, soll­te sie kei­ne Er­geb­nis­se lie­fern. Das gel­te nicht zu­letzt in der Mi­gra­ti­ons­fra­ge, da das So­zi­al­sys­tem ho­he An­rei­ze für Wirt­schafts­flücht­lin­ge bie­te. Kri­ti­ker se­hen in dem Sport­schüt­zen und Bur­schen­schaf­ter, der sich von der Re­gio­nal­po­li­tik bis an die Spit­ze des Par­la­ments ge­kämpft hat, ei­nen „Wolf im Schafs­pelz“. Ho­fer ist maß­geb­lich an der Ent­ste­hung des frei­heit­li­chen und zu­tiefst eu­ro­pa­kri­ti­schen Par­tei­pro­gramms be­tei­ligt. Mit Hil­fe sei­ner Par­tei schaff­te er es aber gut, so­zia­le Netz­wer­ke ein­zu­set­zen und vie­le un­zu­frie­de­ne Bür­ger ab­zu­ho­len. Der vier­fa­che Va­ter ist seit ei­nem Pa­ra­glei­ter-Un­fall geh­be­hin­dert und braucht ei­nen Stock.

Um sein Fa­mi­li­en­le­ben zu zei­gen, lud er ein Ka­me­ra­team in sein VierZim­mer-Haus im bur­gen­län­di­schen Pin­ka­feld. Der neu ge­grün­de­te Sen­der „oe24.tv“durf­te nicht nur den grü­nen Tep­pich im Ba­de­zim­mer, son­dern auch das Zim­mer der Toch­ter fil­men. San­dra Wal­der

FPÖ-PO­LI­TI­KER Nor­bert Ho­fer hat gu­te Chan­cen auf ei­nen Sieg ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.