Kur­ze Kind­heit

Pforzheimer Kurier - - FERNSEHEN -

Jack“(ar­te, 20.15 Uhr): Zehn Jah­re alt ist Jack (stark: Ivo Pietz­cker in sei­ner ers­ten Film­rol­le) und schon ist sei­ne Kind­heit vor­bei. Sei­ne jun­ge Mut­ter San­na hängt lie­ber auf Par­tys rum und küm­mert sich nur spo­ra­disch um ihn und um sei­nen klei­nen Bru­der Ma­nu­el. So ist es Jack, der da­für sorgt, dass Ma­nu­el zu es­sen be­kommt, sich rich­tig an­zieht und kei­nen Quatsch macht. Ne­ben­bei muss er auch noch zur Schu­le ge­hen. Jack ist über­for­dert. Das Ju­gend­amt ent­schei­det, dass Jack von der Mut­ter ge­trennt wer­den muss. San­na wehrt sich da­ge­gen, aber nicht sehr. Und so kommt Jack wi­der­wil­lig in ein Heim – und als sei­ne Mut­ter ihn nicht ein­mal für die Fe­ri­en ab­holt und ein Kon­flikt mit ei­nem an­de­ren Jun­gen es­ka­liert, büxt er aus.

Der Film von Ed­ward Ber­ger be­ginnt wie ei­ne Mi­lieu­stu­die, über­for­der­te Müt­ter, ver­wahr­los­te Kin­der, Schau­platz Plat­ten­bau. Dann aber ver­wan­delt er sich der Film in die Odys­see zwei­er Kin­der durch die Groß­stadt Berlin. Denn Jack stö­bert Ma­nu­el bei ei­ner Be­kann­ten auf und macht sich auf die Su­che nach der Mut­ter, die of­fen­bar ein­fach ab­ge­taucht ist. Bei der Ber­li­na­le er­reg­te der Film Auf­se­hen, in Lud­wigs­ha­fen wur­de er mit dem Pu­bli­kums­preis aus­ge­zeich­net. Das ist ei­ne Emp­feh­lung. pe­ko

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.