Mehr Frei­heit für Be­hin­der­te

Das neue Bun­des­teil­ha­be­ge­setz sieht grö­ße­re Frei­be­trä­ge vor

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Ber­lin (AFP/dpa). Men­schen mit Be­hin­de­run­gen sol­len künf­tig bes­se­re Mög­lich­kei­ten ha­ben, am ge­sell­schaft­li­chen Le­ben teil­zu­neh­men: Der Bun­des­tag ver­ab­schie­de­te ges­tern das Bun­des­teil­ha­be­ge­setz. Künf­tig sol­len Be­hin­der­te, die staat­li­che Leis­tun­gen be­zie­hen, mehr von ih­rem Ein­kom­men und Ver­mö­gen zu­rück­le­gen kön­nen. So­zi­al­ver­bän­de wür­dig­ten die nach Pro­tes­ten vor­ge­nom­me­nen Än­de­run­gen am Ge­setz­ent­wurf, dräng­ten aber auf wei­te­re Nach­bes­se­run­gen.

Bei der Ein­glie­de­rungs­hil­fe wer­den Ein­kom­men und Ver­mö­gen von Eheo­der Le­bens­part­nern künf­tig nicht mehr her­an­ge­zo­gen. Das Ar­beits­för­de­rungs­geld für die rund 300 000 Be­schäf­tig­ten in Werk­stät­ten wird von der­zeit 26 Eu­ro auf 52 Eu­ro ver­dop­pelt. Aus dem Bud­get für Ar­beit er­hal­ten Ar­beit­ge­ber künf­tig ei­nen Lohn­kos­ten­zu­schuss von bis zu 75 Pro­zent, wenn sie ei­nen Schwer­be­hin­der­ten be­schäf­ti­gen. Da­durch soll es leich­ter wer­den, ei­ne Be­schäf­ti­gung au­ßer­halb der Be­hin­der­ten­werk­stät­ten zu fin­den. Be­reits 2017 wer­den die Frei­be­trä­ge für Er­werbs­ein­kom­men um bis zu 260 Eu­ro mo­nat­lich und für Bar­ver­mö­gen von 2 600 auf 27 600 Eu­ro deut­lich er­höht. In ei­nem wei­te­ren Schritt wird ab 2020 das bis­he­ri­ge Sys­tem durch ein neu­es, an das Ein­kom­mens­steu­er­recht an­knüp­fen­des Ver­fah­ren er­setzt. Die Bar­ver­mö­gens­frei­gren­ze be­trägt dann rund 50 000 Eu­ro.

Links­frak­ti­ons­chef Diet­mar Bartsch kri­ti­sier­te: „Sie schrän­ken die Rech­te von Men­schen mit Be­hin­de­rung ein – und zwar aus Kos­ten­grün­den.“Die Ko­ali­ti­on wer­de ih­rem An­spruch nicht ge­recht, das Be­hind er­ten­re cht aus dem Für­sor­ge sys tem her­aus­zu­lö­sen. „Es gibt Groß­bau­stel­len bei dem, was Sie vor­le­gen.“Kom­men­tar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.