Ber­lus­co­ni für zwei Wäh­run­gen

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Rom (dpa). We­ni­ge Ta­ge vor dem Re­fe­ren­dum über ei­ne Ver­fas­sungs­än­de­rung in Ita­li­en hat sich Ex-Mi­nis­ter­prä­si­dent Sil­vio Ber­lus­co­ni für ein Zwei-Wäh­rungs-Sys­tem in Ita­li­en aus­ge­spro­chen. „Ich glau­be, dass der Eu­ro ein schlecht durch­dach­tes Pro­jekt war und dass er we­der Ita­li­en noch Eu­ro­pa gut ge­tan hat“, sag­te der „Ca­va­lie­re“der ita­lie­ni­schen Zei­tung „Il Fo­glio“. „Den­noch hof­fe ich kei­nes­falls, dass Ita­li­en dar­aus aus­tritt, zu die­sem Zeit­punkt wä­re das ein wei­te­rer Feh­ler.“Denk­bar wä­re viel­mehr ein Zwei-Wäh­rungs-Sys­tem, das „uns teil­wei­se die Sou­ve­rä­ni­tät über die Wäh­rung wie­der­gibt, oh­ne aus dem Kreis des Eu­ro aus­zu­tre­ten.“

Vor der Ab­stim­mung am Sonn­tag wer­den wie­der die Sor­gen um ei­nen „Itale­xit“laut, al­so ei­nen mög­li­chen Aus­tritt Ita­li­ens aus der Wäh­rungs­uni­on. Prä­si­dent Ser­gio Mat­ta­rel­la könn­te Neu­wah­len be­reits im Früh­jahr oder Som­mer 2017 an­set­zen, wenn die Ita­lie­ner beim Re­fe­ren­dum mehr­heit­lich ge­gen die von der Re­gie­rung an­vi­sier­ten Ver­fas­sungs­än­de­rung stim­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.