Rus will Spiel­witz her­aus­kit­zeln

Der CfR-Trai­ner hofft in Ba­lin­gen auf zu­letzt ver­miss­te Tu­gen­den sei­ner Elf

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ger­not Ot­to

Pforz­heim. Be­reits meh­re­re Chan­cen ließ Fuß­ball-Ober­li­gist 1. CfR Pforz­heim mit­un­ter fahr­läs­sig un­ge­nutzt, um sich in der Ta­bel­le wo­mög­lich die zwei­te Po­si­ti­on hin­ter dem füh­ren­den SC Frei­burg II zu si­chern. Wenn die Elf von Trai­ner Teo Rus ei­ne Se­rie zu star­ten schien, er­folg­ten nicht sel­ten un­er­war­te­te Rück­schlä­ge, wel­che den Man­nen um Ka­pi­tän Se­bas­ti­an Rutz ein si­che­res Eta­blie­ren an der Spit­ze ver­hin­der­ten. In die­se Ka­te­go­rie von ver­pass­ten Ge­le­gen­hei­ten fiel auch der CfR-Auf­tritt zu­letzt beim ab­stiegs­ge­fähr­de­ten FSV Hol­len­bach, der mit ei­nem letzt­lich un­be­frie­di­gen­den 2:2-En­d­er­geb­nis of­fen­kun­dig zu we­nig Er­trag lie­fer­te.

Be­vor auf die Gold­städ­ter am 10. De­zem­ber noch das Nach­hol­match im Holz­hof­sta­di­on ge­gen den SSV Reut­lin­gen war­tet, müs­sen sie erst mal am mor­gi­gen Sams­tag (14.30 Uhr) bei der TSG Ba­lin­gen ran.

Galt es in der Hin­se­rie für den 1. CfR auf hei­mi­schem Ge­läuf noch ei­nen 1:0-Ar­beits­sieg mit er­heb­li­chem Auf­wand un­ter Dach und Fach zu brin­gen, so wird die mor­gi­ge Auf­ga­be auf der Zol­ler­nalb nicht min­der schwie­rig zu lö­sen sein. Denn die Haus­her­ren ha­ben sich nach an­fäng­li­chen Pat­zern in ih­rer Leis­tungs­fä­hig­keit be­trächt­lich ge­stei­gert und mitt­ler­wei­le die Pforz­hei­mer im Klas­se­ment über­holt: Aus den zu­rück­lie­gen­den zehn Mat­ches wur­de bei den Ba­lin­gern ei­ne ein­zi­ge Nie­der­la­ge – 2:4 beim Karls­ru­her SC II – re­gis­triert, da­für in­des­sen ein 2:0-Coup über Spit­zen­rei­ter SC Frei­burg II um­so aus­gie­bi­ger be­ju­belt.

Der Form­an­stieg des mor­gi­gen Kon­tra­hen­ten ist Pforz­heims Coach Rus durch­aus be­wusst. „Die Mann­schaft hat ei­ne Rie­sen­se­rie hin­ter sich, gilt als spie­lund zwei­kampf­stark und ver­fügt im Team über et­li­che äu­ßerst sta­bi­le Ak­teu­re“, be­schreibt der 42-Jäh­ri­ge die TSG Ba­lin­gen. Und auch bei Stan­dard­si­tua­tio­nen ha­be der Ta­bel­len­drit­te in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit oft sei­ne Stär­ke be­wie­sen.

Trotz al­lem, ins­be­son­de­re we­gen ei­ner mitt­ler­wei­le wie­der ver­bes­ser­ten per­so­nel­len Aus­gangs­po­si­ti­on, nimmt das Team aus dem Pforz­hei­mer Os­ten mit ge­stie­ge­nem Selbst­be­wusst­sein die letz­te Aus­wärts­auf­ga­be des Ka­len­der­jah­res 2016 in An­griff. Fa­tih Cey­lan wird nach ab­ge­ses­se­ner Rot­sper­re eben­so wie­der zum Ka­der ge­hö­ren wie Tim Schwai­ger und Marc Mägerle und wohl auch Spiel­füh­rer Rutz, der am Mitt­woch wie­der in den Übungs­be­trieb ein­stieg. „Auf je­den Fall wol­len wir das Match ge­win­nen. Um ei­nen Sieg zu lan­den, müs­sen wir aber weit­aus mehr En­ga­ge­ment und Spiel­witz auf den Platz brin­gen als zu­letzt beim FSV Hol­len­bach“, lau­tet das Ge­bot von Trai­ner Rus.

WIE­DER AM BALL sind Marc Mägerle (vor­ne) und Fa­tih Cey­lan für den 1. CfR Pforz­heim. In Ba­lin­gen war­tet gleich ein har­ter Test auf die Rück­keh­rer. Fo­to: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.