US-Air­ba­se Ramstein

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Die US-Ba­sis in Ramstein bei Kai­sers­lau­tern ist der wich­tigs­te Flug­ha­fen der US-Streit­kräf­te in Eu­ro­pa. Auf der Air­ba­se star­ten und lan­den nicht nur Trup­pen und Fracht, es wer­den auch ver­letz­te Sol­da­ten ein­ge­flo­gen, die im na­hen US-Ho­s­pi­tal in Land­stuhl wei­ter­be­han­delt wer­den. In der Re­gi­on um Kai­sers­lau­tern le­ben mehr als 50 000 US-Bür­ger. Der heu­te größ­te eu­ro­päi­sche Na­to-Flug­ha­fen ist seit den 1950er Jah­ren in Be­trieb. Seit den 70er Jah­ren be­her­bergt er auch das Haupt­quar­tier der Uni­ted Sta­tes Air Forces in Eu­ro­pe.

Am 28. Au­gust 1988 er­lang­te Ramstein trau­ri­ge Be­kannt­heit durch die Ka­ta­stro­phe beim Flug­tag mit 70 To­ten und rund 1 000 Ver­letz­ten. Im Zu­ge der Schlie­ßung der Rhein-MainAir­ba­se in Frank­furt/Main wur­de der Stütz­punkt bis 2006 aus­ge­baut. Er er­hielt un­ter an­de­rem ei­ne zwei­te Start­und Lan­de­bahn so­wie neue Ter­mi­nals und Ver­wal­tungs­ge­bäu­de. In Ramstein wa­ren Atom­waf­fen ge­la­gert. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.