Ge­sun­des Eis­bär­chen

Über­le­ben­der Zwil­ling ent­wi­ckelt sich gut in Ber­li­ner Tier­park

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Ber­lin (dpa). Das Eis­bä­ren­ba­by im Tier­park Ber­lin scheint sich wei­ter gut zu ent­wi­ckeln. Wie der Tier­park ges­tern mit­teil­te, säu­ge Eis­bä­ren­mut­ter Ton­ja ihr Ba­by et­wa al­le zwei St­un­den, das sei über die Über­wa­chungs­ka­me­ra zu se­hen.

Das Klei­ne dürf­te mitt­ler­wei­le et­wa drei Ki­lo­gramm wie­gen, bei der Ge­burt wog es nur 600 Gramm. Eis­bä­ren­milch ent­hal­te 30 Pro­zent Fett, da­durch neh­me das Ba­by sehr schnell zu, hieß es. Seit ei­ni­gen Ta­gen blin­ze­le das klei­ne Tier mit den Au­gen, kön­ne aber – ähn­lich wie ein Säug­ling – nur we­nig se­hen.

Heu­te wird der klei­ne Eis­bär ei­nen Mo­nat alt. Zwei Tier­pfle­ger be­tre­ten dem Tier­park zu­fol­ge täg­lich den Eis­bä­ren­stall aber nicht die Wurf­box, weil die Fa­mi­lie noch Ru­he brau­che. Mut­ter Ton­ja be­kom­me täg­lich Möh­ren und Äp­fel. In ein bis zwei Mo­na­ten ge­be es ei­ne Un­ter­su­chung durch ei­nen Tier­arzt, sag­te Tier­park­di­rek­tor Andre­as Knie­riem: „Da wer­de ich höchst­wahr­schein­lich das Eis­bä­renJung­tier end­lich ein­mal live se­hen.“Da­für muss aber auch Eis­bä­ren-Ma­ma Ton­ja mit­spie­len. Nach dem me­di­zi­ni­schen Check dürf­te dann auch be­kannt wer­den, wel­ches Ge­schlecht der jun­ge Eis­bär hat.

Ton­ja hat­te am 3. No­vem­ber Zwillinge zur Welt ge­bracht. Der Va­ter ist der Ber­li­ner Eis­bär Wo­lod­ja. Ei­nes der Jung­tie­re starb in der ers­ten Le­bens­wo­che. Es ist der ers­te Eis­bä­ren­nach­wuchs nach 22 Jah­ren im Tier­park.

MUNTERES BA­BY: Der Eis­bä­ren­nach­wuchs im Ber­li­ner Tier­park soll rund drei Ki­lo­gramm wie­gen. Ei­ner der tie­ri­schen Zwillinge war nach der Ge­burt ge­stor­ben. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.