Flug­lot­sin mel­det sich zu Wort

„Men­schen­mög­li­ches ge­tan“/ Trau­er auch in deut­schen Fuß­ball­sta­di­en

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Me­del­lín/Karls­ru­he (dpa/BNN). Nach dem Flug­zeug­ab­sturz in Ko­lum­bi­en mit 71 To­des­op­fern hat sich die am Un­glücks­abend zu­stän­di­ge Flug­lot­sin zu Wort ge­mel­det. „Ich kann mit ab­so­lu­ter Ge­wiss­heit sa­gen, dass ich mei­ner­seits das Men­schen­mög­li­che und tech­nisch Ob­li­ga­to­ri­sche ge­tan ha­be, um das Le­ben die­ser Luft­ver­kehrs­nut­zer zu be­wah­ren“, er­klär­te die Frau in ei­nem Brief, aus dem ko­lum­bia­ni­sche Me­di­en zi­tier­ten. Die Ma­schi­ne war nach bis­he­ri­gen Er­kennt­nis­sen am Mon­tag­abend we­gen Treib­stoff­man­gels ab­ge­stürzt. Sechs In­sas­sen über­leb­ten.

Die Mann­schaft des bra­si­lia­ni­schen Clubs Cha­pe­co­en­se hat­te die Ma­schi­ne ge­char­tert und war auf dem Weg zum Hin­spiel im Fi­na­le um den Süd­ame­ri­kaCup ge­gen At­lé­ti­co Na­cio­nal Me­del­lín. Die bo­li­via­ni­sche Re­gie­rung ent­zog der in dem Land re­gis­trier­ten Char­ter­flug­ge­sell­schaft LaMia mit so­for­ti­ger Wir­kung die Li­zenz. Zu­dem wur­de die Spit­ze der na­tio­na­len Luft­fahrt­be­hör­de für die Zeit der Er­mitt­lun­gen frei­ge­stellt. Nach der An­rei­se aus Bra­si­li­en star­te­te der Flug vom bo­li­via­ni­schen San­ta Cruz Rich­tung Me­del­lín. „LaMia 2933 hat ei­nen To­tal­aus­fall der Elek­tro­nik, oh­ne Treib­stoff“, hat­te der Pi­lot kurz vor dem Ab­sturz ge­mel­det. „Lei­der wa­ren mei­ne An­stren­gun­gen ver­geb­lich“, sag­te die Flug­lot­sin. Sie be­klag­te, nach der Ver­öf­fent­li­chung der Auf­nah­men des Funk­ver­kehrs zwi­schen dem Pi­lo­ten und ihr Dro­hun­gen er­hal­ten zu ha­ben. „Lei­der ha­be ich er­reicht, dass un­wis­sen­de und be­rufs­frem­de Per­so­nen, die die Pro­ze­du­ren nicht ken­nen, mei­ne phy­si­sche In­te­gri­tät und mei­ne per­sön­li­che Ru­he be­dro­hen“, heißt es in dem Text.

Da der Pi­lot zu­nächst nur ei­ne Prio­ri­tät bei der Er­tei­lung der Lan­de­er­laub­nis ge­mel­det hat­te, aber kei­nen Not­fall, war zu­nächst ei­nem an­de­ren Flug­zeug die Lan­de­ge­neh­mi­gung er­teilt wor­den. Es soll eben­falls Pro­ble­me ge­mel­det ha­ben. Da­durch muss­te das Flug­zeug mit der Fuß­ball­mann­schaft an Bord in ei­ne War­te­schlei­fe – rund 15 Ki­lo­me­ter vom Flug­ha­fen ent­fernt stürz­te es ab. Ver­geb­lich hat­te die Lot­sin ver­sucht, die Ma­schi­ne noch Rich­tung Lan­de­bahn in Me­del­lín zu na­vi­gie­ren, es reg­ne­te stark an dem Abend. Nach dem Be­richt ei­ner bo­li­via­ni­schen Zei­tung war der Flug­plan viel zu eng. Da­her muss sich auch die bo­li­via­ni­sche Luft­fahrt­be­hör­de auf un­an­ge­neh­me Fra­gen ein­stel­len.

Heu­te soll im Sta­di­on im bra­si­lia­ni­schen Cha­pecó ei­ne Trau­er­fei­er statt­fin­den. Dort­hin sol­len auch die Sär­ge mit den Lei­chen der ver­stor­be­nen Spie­ler ge­bracht wer­den. Die Trau­er um die ver­un­glück­te Ma­schi­ne ist auch in den deut­schen Fuß­ball­sta­di­en zu spü­ren: Bei der Be­geg­nung des Karls­ru­her SC ge­gen die Spiel­ver­ei­ni­gung Greu­ther Fürth wur­de den Op­fern ges­tern Abend im Wild­park­sta­di­on mit ei­ner Schwei­ge­mi­nu­te ge­dacht. Auch der Ba­di­sche Fuß­ball­ver­band hat nach ei­nem An­trag der Fifa da­zu auf­ge­ru­fen. Zu­dem sol­len die Spie­ler ei­ne schwar­ze Arm­bin­de tra­gen.

Flug­ge­sell­schaft wird Li­zenz ent­zo­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.