Rül­ke auf die Stil­le Trep­pe

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Zum Streit zwi­schen Stadt­rat Han­sUl­rich Rül­ke und Ober­bür­ger­meis­ter Gert Ha­ger er­reich­te uns fol­gen­der Le­ser­brief: Nach­dem Herr Rül­ke den RTL-Fi­nanz­be­ra­ter Pe­ter Zwegat für Herrn Ober­bür­ger­meis­ter Ha­ger ins Spiel ge­bracht hat, wür­de ich da­zu ra­ten die Su­per­Nan­ny gleich mit­zu­bu­chen. Ge­ra­de mit ver­hal­tens­auf­fäl­li­gen, klei­nen, trot­zi­gen Büb­chen kennt sich die Su­per-Nan­ny gut aus. Es wä­re an­ge­bracht, Herrn Rül­ke end­lich mal auf die „Stil­le Trep­pe“zu setz­ten, denn wer sich sei­ner Ar­beit im Ge­mein­de­rat ver­wei­gert, zum Bei­spiel wenn der Ober­bür­ger­meis­ter zur ge­mein­sa­men Klau­sur­ta­gung ein­lädt, wer sel­ber so gut wie nie zu Sit­zun­gen von Aus­schüs­sen oder gar dem Ge­mein­de­rat kommt oder die­sen deut­lich frü­her ver­lässt oder zu gu­ter Letzt, wer sich wei­gert, an Haus­halts­kom­mis­sio­nen mit­zu­ar­bei­ten, tä­te bes­ser dar­an, ei­nen Gang zu­rück zu schal­ten und ein­fach mal den Mund zu hal­ten.

Herr Rül­ke tut so, als hät­te Gert Ha­ger die fi­nan­zi­el­le Mi­se­re der Stadt zu ver­ant­wor­ten. Da­bei ver­gisst er an­schei­nend, dass es sei­ne Par­tei­freun­din Frau Au­gen­stein war, die am Ge­mein­de­rat und der Bür­ger­schaft vor­bei Mil­lio­nen von Eu­ro ver­zockt hat­te, die dem jet­zi­gen Haus­halt feh­len. Auch was die An­wer­bung neu­er lu­kra­ti­ver Fir­men be­trifft scheint Rül­ke zu ver­ges­sen, dass es die da­ma­li­gen FDP Stadt­rä­te wa­ren, die ver­hin­dert hat­ten, dass die Fir­ma Bosch hier an­sie­del­te, weil die an­säs­si­gen Fir­men kei­nen Preis­kampf um hö­he­re Löh­ne für die bes­ten Köp­fe woll­ten. Herr Rül­ke ver­kennt mal wie­der to­tal die Si­tua­ti­on. An der Fi­nanz­la­ge der Stadt ha­ben Ge­ne­ra­tio­nen von Po­li­ti­kern Schuld. Völ­lig egal wel­cher po­li­ti­schen Cou­leur. Jetzt ist mei­nes Erach­tens die Zeit, ge­mein­sam an­zu­pa­cken und zu han­deln und nicht ei­nen pri­va­ten Groll ge­gen den Ober­bür­ger­meis­ter öf­fent­lich zur Schau zu stel­len. Mar­tin Ple­ner Pforz­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.