Hal­te­stel­len zu weit weg

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Le­ser­brief zum Bus­ver­kehr: Ih­rer Be­richt­er­stat­tung ha­be ich lei­der ent­neh­men müs­sen, dass die Li­nie 8 ab De­zem­ber to­tal ge­stri­chen wird. Was den­ken sich ei­gent­lich die neu­en Be­trei­ber da­bei, zwei gan­ze Stadt­tei­le – Wei­her­berg und gro­ße Tei­le des Rod­ge­bie­tes – ein­fach vom öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr ab­zu­hän­gen.

Ge­ra­de in die­sen Stadt­tei­len woh­nen über­wie­gend al­te Men­schen, die zum Teil auch nicht mehr Au­to fah­ren oder sich kein Au­to leis­ten kön­nen und so­mit auf die Bus­li­nie an­ge­wie­sen sind. Bis­lang ging es mit den bei­den Fahr­ten pro St­un­de so leid­lich gut, aber was soll den treu­en Fahr­gäs­ten als Er­satz an­ge­bo­ten wer­den? Wir ha­ben in die­sem Jahr so­wie­so schon durch die durch­ge­hend be­zahl­ten Mo­nats­kar­ten den de­so­la­ten öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr sub­ven­tio­niert und wie ich mei­ne viel So­li­da­ri­tät mit den Bus­fah­rern be­wie­sen. Und was ha- ben wir nun da­von? Über­haupt kei­ne Li­nie mehr. Ich schla­ge vor, dass der Ku­ri­er sich noch­mals für den Er­halt der Li­nie 8 ein­setzt. Falls dies nicht rea­li­sier­bar sein soll­te, was ich mir nicht vor­stel­len kann, dann sa­ge ich: Wie wär’s mit ei­ner dau­er­haf­ten Er­mä­ßi­gung der Mo­nats­kar­te für die Be­woh­ner der ge­nann­ten Stadt­tei­le!

Es geht nicht nur ums Ein­kau­fen, auch Arzt­be­su­che müss­ten dann un­ter er­schwer­ten Be­din­gun­gen statt­fin­den. Zu Fuß sind die Ent­fer­nun­gen zu den we­ni­gen ver­blie­be­nen Hal­te­stel­len für äl­te­re Men­schen kaum zu be­wäl­ti­gen. Auch die Wei­her­berg­schu­le ist be­trof­fen, El­tern wer­den nun erst recht ih­re Kin­der mit den Au­tos zur Schu­le brin­gen, was der Selbst­stän­dig­keit der Kin­der ent­ge­gen wirkt und die Um­welt noch mehr be­las­tet. Monika Kah­leyss Pforz­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.