Vom Selbst­ver­trau­en zum Er­folg

Mo­ti­va­ti­ons­leh­rer Chris­ti­an Bi­sch­off spricht vor Kö­nigs­ba­cher Schü­lern über Re­spekt und Dis­zi­plin

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Kö­nigs­bach-St­ein (rol). „Sehr gut“, lau­tet die ers­te Ant­wort von Zoe, Vik­to­ria, Cla­ra und Ron­ja auf die Fra­ge, wie sie die zu­rück­lie­gen­den an­dert­halb St­un­den fan­den. Und nach kur­zem Über­le­gen er­gän­zen sie: „Ir­gend­wie sehr mo­ti­vie­rend.“Sie hät­ten viel ge­lernt, mei­nen die vier Schü­le­rin­nen, die al­le in die ach­te Klas­se des Kö­nigs­ba­cher Gym­na­si­ums ge­hen. Zum Bei­spiel, dass man mit sich selbst zu­frie­den sein soll. Oder wie man am bes­ten mit sei­nen Mit­men­schen um­geht. Ihr Le­ben ha­be der Vor­trag zwar nicht grund­le­gend ver­än­dert, sind sich die vier ei­nig, „aber wir ha­ben schon wich­ti­ge An­re­gun­gen be­kom­men“. Ein paar Mi­nu­ten zu­vor: Zu­sam­men mit rund 300 wei­te­ren Schü­lern des Kö­nigs­ba­cher Li­se-Meit­ner-Gym­na­si­ums sit­zen Zoe, Vik­to­ria, Cla­ra und Ron­ja in der Au­la ih­rer Schu­le.

Ein groß­ge­wach­se­ner Mann mitt­le­ren Al­ters tritt auf die Büh­ne. Er trägt ei­nen schwar­zen Trai­nings­an­zug, ei­ne Bril­le und hat ein ro­tes Stirn­band auf dem Kopf. Er heißt Chris­ti­an Bi­sch­off, ist von Be­ruf Mo­ti­va­ti­ons­trai­ner und be­vor er los­legt, be­grüßt er die Ju­gend­li­chen in der ers­ten Rei­he per­sön­lich mit Hand­schlag. Dann be­ginnt er zu er­zäh­len. Von Wil­lens­kraft, Selbst­ver­trau­en, Re­spekt und Dis­zi­plin. „Je­der Mensch möch­te ger­ne von an­de­ren re­spek­tiert wer­den“, sagt er zu den Ju­gend­li­chen. Stil­le. Die 13- bis 15-jäh­ri­gen schau­en skep­tisch und schei­nen nicht so recht zu wis­sen, was sie von dem ha­ge­ren Mann hal­ten sol­len. Da hilft nur ein Kon­zen­tra­ti­ons­spiel: „Chris­ti­an sagt“und die Schü­ler ma­chen: Hän­de wer­den in die Luft ge­streckt, Ar­me über den Kopf ge­legt und vors Ge­sicht ge­hal­ten. Die Ju­gend­li­chen ha­ben ih­ren Spaß. Kein Wun­der, denn Bi­sch­off weiß: „Man lernt Din­ge am bes­ten, wenn man sie macht.“

Dann for­dert er die Schü­ler auf, sich ge­gen­sei­tig auf die Schul­ter zu klop­fen und ein­an­der ins Ge­sicht zu sa­gen: „Du bist gut so, wie du bist.“Es geht ihm um Selbst­ver­trau­en, denn da­mit hät­ten auch vie­le Er­wach­se­ne noch ih­re Pro­ble­me. Da­bei sei Selbst­ver­trau­en die Grund­la­ge für nach­hal­ti­gen Er­folg. Das und Dis­zi­plin. Für Bi­sch­off üb­ri­gens kein ne­ga­ti­ver Be­griff. Für ihn be­deu­tet es, je­den Tag et­was da­für zu tun, um ein selbst­ge­steck­tes Ziel zu er­rei­chen. Denn wie sagt ein Sprich­wort? „Von nichts kommt nichts.“Mit ei­nem Ziel vor Au­gen fal­le es leich­ter, sich an­zu­stren­gen. Und Bi­sch­off weiß, wo­von er re­det. Er war selbst Pro­fi-Bas­ket­bal­ler, mit 16 Jah­ren der jüngs­te Bun­des­li­ga­spie­ler al­ler Zei­ten und hat jah­re­lang als Chef­trai­ner ge­ar­bei­tet. „Mit En­de 20 ha­be ich ge­merkt, dass ich in der Schu­le wich­ti­ge Din­ge fürs Le­ben nicht ver­mit­telt be­kom­men ha­be“, er­zählt er im Ge­spräch mit dem Pforz­hei­mer Ku­ri­er. Seit acht Jah­ren hält er sei­ne Vor­trä­ge. Meis­tes vor Er­wach­se­nen, aber manch­mal auch für Ju­gend­li­che. An 500 Schu­len ist er be­reits ge­we­sen. Mit sei­nen Vor­trä­gen will Bi­sch­off die Schü­ler auf ei­ner emo­tio­na­len Ebe­ne an­spre­chen, denn, und da ist er sich si­cher, im Le­ben kön­ne man nur wei­ter­kom­men, wenn man po­si­ti­ve Emo­tio­nen ha­be. Es macht ihm gro­ßen Spaß, Men­schen zu mo­ti­vie­ren.

„Im Mo­ment kann ich mir nichts Schö­ne­res vor­stel­len“, sagt Bi­sch­off. Das lie­ge auch dar­an, dass er im­mer sehr viel Po­si­ti­ves zu­rück­be­kom­me. So auch in Kö­nigs­bach: Ganz selbst­ver­ständ­lich um­ar­men sich die Schü­ler nach sei­nem Vor­trag und dann ge­hen sie auf die Büh­ne, und neh­men, ei­ner nach dem an­de­ren, auch den Mo­ti­va­ti­ons­trai­ner, in den Arm. So weit ge­hen Kon­rek­tor Marc Ru­dolf und Schul­lei­ter Hart­mut West­jeBach­mann zwar nicht, aber auch ih­nen ist die Be­geis­te­rung deut­lich an­zu­se­hen.

„Ei­ne gu­te Ge­mein­schaft ist doch die Ba­sis für ein er­folg­rei­ches Ler­nen“, meint Ru­dolf. Und West­je er­in­nert an das Mot­to des ak­tu­el­len Schul­jah­res: „Wir ge­hen re­spekt­voll mit­ein­an­der um.“

Fo­to: Rol­ler

EX-BASKETBALLPROFI Chris­ti­an Bi­sch­off spricht mit den Kö­nigs­ba­cher Gym­na­si­as­ten über Re­spekt, Dis­zi­plin und Selbst­ver­trau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.