Brief­marke aufs Han­dy

Pforzheimer Kurier - - HOBBY UND FREIZEIT -

Der Ge­burts­tag der Erb­tan­te steht vor der Tür, die Kün­di­gungs­frist für die über­teu­er­te Ver­si­che­rung läuft ab – es gibt auch im Mail- und Mes­sen­ger-Zeit­al­ter Grün­de, ei­nen alt­mo­di­schen Brief zu ver­schi­cken. Aber ge­ra­de, wenn es eilt, ist na­tür­lich kei­ne Brief­marke zu fin­den. In sol­chen Fäl­len lie­fert die Post seit die­sem Jahr ei­ne Mar­ke nach Hau­se oder – im Fall von An­sichts­kar­ten – in den Strand­korb. Das ist al­ler­dings für Brief­mar­ken­samm­ler ei­ne schlech­te Nach­richt, denn das Por­to kommt per SMS.

So funk­tio­niert es: Der Kun­de schickt das Wort „Brief“oder „Post­kar­te“an die Num­mer 22122. Die Ant­wort ist ei­ne SMS mit ei­ner zwölf­stel­li­gen Zahl. Die­se schreibt man rechts oben auf den Um­schlag be­zie­hungs­wei­se die Kar­te, wo sonst die Brief­marke kle­ben wür­de. Das elek­tro­ni­sche Por­to ist teu­rer: Der Brief-Co­de kos­tet 1,10 Eu­ro, die Post­kar­te 85 Cent, hin­zu kommt je nach Han­dy­ta­rif ei­ne SMS-Ge­bühr. Be­zahlt wird über die Mo­bil­funk­rech­nung. ldt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.