I

Pforzheimer Kurier - - REISE -

wer­den“, so der Mann mit dem Rau­sche­bart.

So wie ges­tern und mor­gen wird der Schwei­zer San­ta Claus auch an die­sem Nach­mit­tag wie­der in er­war­tungs­vol­le Kin­der­au­gen schau­en. Er wird fröh­li­che, lus­ti­ge, be­rüh­ren­de und trau­ri­ge Ge­schich­ten hö­ren, klei­ne Hän­de drü­cken, Scher­ze ma­chen und Trost spen­den. „Hat mein Va­ter im Him­mel mich noch lieb?“, fragt ein klei­ner Jun­ge. An­de­re Kin­der wol­len wis­sen, wo das Christ­kind wohnt, ob sie Ren­tier Ru­dolph strei­cheln dür­fen und ob auch Meer­schwein­chen ei­nen Schutz­en­gel ha­ben. Ei­ni­ge der klei­nen Be­su­cher spie­len selbst Weih­nachts­mann. Sie le­gen dem Bär­ti­gen Zeich­nun­gen und Lol­lis, selbst ge­ba­cke­ne Kek­se, ge­bas­tel­te Ster­ne oder auch schon mal ein Mi­ni­fläsch­chen Whis­ky in den Korb – aus Für­sor­ge ge­gen die Käl­te.

Weil der Weih­nachts­mann aber kei­nen Al­ko­hol son­dern nur Co­ca-Co­la trinkt, ist der Whis­ky na­tür­lich ein Ge­schenk für Je­an-Ma­rie.

Man­fred Lädt­ke

Ser­vice

An­rei­se: Die Bahn bie­tet ab Karls­ru­he bis Mon­treux Son­der­prei­se ab 39 Eu­ro an.

Haus des Weih­nachts­manns: Ge­öff­net bis Hei­lig­abend mitt­wochs bis sonn­tags. Hin- und Rück­fahrt mit der Gol­den­pass-Bahn stünd­lich ab 9.45 bis 16.41 Uhr. Zug­fahrt und Ein­tritt in das Haus des Weih­nachts­man­nes kos­ten für Er­wach­se­ne 35 und für Kin­der 17 Eu­ro. Auf dem Ro­chers-deNay kann in Ho­tel­zim­mern so­wie in mon­go­li­schen Jur­ten über­nach­tet wer­den. Bu­chung und In­for­ma­tio­nen:

www.gol­den­pass.ch

Aus­künf­te: Te­le­fon: (0 08 00) 10020030. www.MySwit­z­er­land.com

WIN­TER­REI­SE IN EI­NE MA­GI­SCHE WELT: Die Gol­den­pass-Bahn fährt Be­su­cher hin­auf in die Berg­welt zu San­ta Claus. Fo­to: Gol­den­pass-Bahn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.