Ver­däch­ti­ger stellt sich

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ni­co An­del

He­chin­gen. Nach der töd­li­chen Atta­cke auf ei­nen 22 Jah­re al­ten Mann in He­chin­gen hat sich ein wei­te­rer Tat­ver­däch­ti­ger bei der Po­li­zei ge­stellt. Auf An­trag der Staats­an­walt­schaft ha­be das Amts­ge­richt ge­gen ihn am Sams­tag Haft­be­fehl we­gen des Ver­dachts des Mor­des und der Be­tei­li­gung an ei­nem Be­täu­bungs­mit­tel­de­likt er­las­sen, hieß es in ei­ner Mit­tei­lung vom gest­ri­gen Sonn­tag. Am Frei­tag wa­ren be­reits drei ver­däch­ti­ge Män­ner ge­fasst wor­den. Zwei Fest­ge­nom­me­ne sit­zen we­gen

To­des­schuss in He­chin­gen

ei­nes Rausch­gift­de­likts und ei­ner we­gen Mord­ver­dachts in Un­ter­su­chungs­haft. Die Po­li­zei ver­mu­tet in die­sem Fall ei­ne Tat im Dro­gen­mi­lieu, heißt es wei­ter. Die Er­mitt­lungs­grup­pe „Staig“sei wei­ter an dem Fall dran.

Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag ge­gen 18 Uhr war der 22 Jah­re al­te Mann aus ei­nem fah­ren­den Au­to her­aus er­schos­sen wor­den. Laut der Po­li­zei fiel le­dig­lich ein Schuss. Der 22-Jäh­ri­ge, zu des­sen Iden­ti­tät zu­nächst noch nichts mit­ge­teilt wur­de, starb noch am Tat­ort. Sa­ni­tä­ter ver­such­ten ver­geb­lich, den Schwer­ver­letz­ten zu re­ani­mie­ren. Der Schüt­ze war in ei­nem ro­ten, mit ho­her Ge­schwin­dig­keit fah­ren­den Klein­wa­gen un­ter­wegs. Die­ser fuhr nach der Tat wei­ter und wur­de noch in der Nacht von der Po­li­zei ge­fun­den. Ein Zeu­ge hat­te be­rich­tet, dass es sich um ei­nen ro­ten Klein­wa­gen han­del­te, der auf der lin­ken hin­te­ren Tür ei­nen dunk­len Fleck hat­te – wo­mög­lich ei­nen Tier­kopf­auf­kle­ber, ähn­lich ei­nem Ti­ger­kopf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.