Zu we­nig schnei­dig

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Kje­til Jans­rud

Val d’Isè­re/La­ke Loui­se (sid). Fe­lix Neu­reu­ther ist als fre­cher Laus­bub be­kannt, doch manch­mal ist auch der bes­te deut­sche Ski-Renn­läu­fer zu brav. So­gar „viel zu brav“war Neu­reu­ther nach ei­ge­nem Be­kun­den ges­tern beim Welt­cup-Rie­sen­sla­lom in Val d’Isè­re. Platz 16, de­mo­ra­li­sie­ren­de 1,93 Se­kun­den vom „Sto­ckerl“ent­fernt. „Ich bin echt nicht gut Ski ge­fah­ren“, sag­te Neu­reu­ther, „des­we­gen der Zeit­rück­stand.“

Mat­t­hieu Fai­v­re be­ju­bel­te sei­nen Heim­sieg. Der Fran­zo­se fing Do­mi­na­tor Mar­cel Hir­scher aus Ös­ter­reich noch ab. Noch schlech­ter als für Neu­reu­ther lief es für Ste­fan Luitz und Do­mi­nik Schwai­ger, die das Fi­na­le ver­pass­ten.

Bei den Ab­fah­rern hat­te es tags zu­vor Licht und Schat­ten ge­ge­ben. Jo­sef Ferstl (Ham­mer) kam nach sei­nem Kreuz­band­riss mit dem or­dent­li­chen 19. Rang zu­rück. Andre­as San­der (En­ne­pe­tal), im Su­per-G noch gu­ter Ne­un­ter, er­leb­te als 31. ei­nen „Tag zum Ver­ges­sen.“

Der Nor­we­ger Kje­til Jans­rud (Fo­to: AFP) schnapp­te sich in bei­den Ren­nen den Sieg, sein Glanz­stück wur­de aber noch über­strahlt von der gran­dio­sen Rück­kehr sei­nes Team­kol­le­gen Ak­sel Lund Svindal, der im Ja­nu­ar ei­nen To­tal­scha­den im rech­ten Knie er­lit­ten hat­te. „Ich ha­be das al­les nicht er­war­tet, es ist al­les sehr emo­tio­nal“, sag­te der Speed-King nach den Rän­gen zwei und drei.

Vik­to­ria Re­bens­burg er­reich­te im ka­na­di­schen La­ke Loui­se Platz sechs im Su­per-G. Den­noch schüt­tel­te sie ver­stimmt den Kopf. Zum Po­di­um fehl­ten der 27-Jäh­ri­gen 0,17 Se­kun­den; Ta­ges­sie­ge­rin La­ra Gut aus der Schweiz war 0,76 Se­kun­den schnel­ler. Bei den bei­den Ab­fahr­ten, die je­weils die Slo­we­nin Il­ka Stu­hec ge­wann, be­leg­te Re­bens­burg die Rän­ge fünf und 15.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.