KRK fin­det ih­ren Meis­ter am Bal­ken

Karls­ru­her Rie­ge muss sich er­neut Stutt­gar­ter Über­macht ge­schla­gen ge­ben

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Ger­hard Wolff

Lud­wigs­burg. Isa­bel­le Stingl schien wie fest­ge­klebt. Ein, zwei Mal droh­te die Ath­le­tin der Kunst­turn Re­gi­on Karls­ru­he (KRK) vom Bal­ken zu kip­pen. Doch die 15-Jäh­ri­ge hielt sich mit Ge­schick, Glück und ei­ner sicht­ba­ren Por­ti­on Wil­len im­mer oben. Ein gu­tes Zei­chen al­so für ih­re Team­kol­le­gin­nen, die noch fol­gen soll­ten an dem Ge­rät, das öf­ters schon für die KRK zum „Zit­ter­bal­ken“ge­wor­den war? Und da­für, dass der gro­ße Coup im Meis­ter­schafts­fi­na­le ge­lin­gen könn­te?

Als Stingl ih­re Bal­ken­übung in der Lud­wigs­bur­ger MHP-Are­na er­folg­reich durch­ge­kämpft hat­te, war die Meis­ter­schaft ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen zwi­schen Se­ri­en­sie­ger MTV Stutt­gart und der Karls­ru­her Rie­ge. Als Na­tio­nal­tur­ne­rin Leah Grie­ßer als letz­te KRK-Star­te­rin den Bal­ken hin­ter sich ge­bracht hat­te und Stutt­garts über­ra­gen­de Gast­tur­ne­rin Ey­t­ho­ra Thors­dot­tir den star­ken Bal­ken-Auf­tritt des Ti­tel­ver­tei­di­gers mit ei­ner for­mi­da­blen Vor­stel­lung ge­krönt hat­te, war das Du­ell schon vor dem Bo­den zu­guns­ten des MTV ent­schie­den. Die Karls­ru­he­rin­nen hat­ten, nicht nur, aber vor al­lem am Bal­ken ih­ren Meis­ter ge­fun­den. „Wir woll­ten das Stück­chen drauf­set­zen, sind aber trotz­dem stolz, dass wir mit ei­ner rein Karls­ru­her Mann­schaft es wie­der span­nend ma­chen konn­ten“, sag­te ei­ne auf­ge­wühl­te Pau­li­ne Tratz. Der knap­pe Aus­gang im Vor­jahr und der Sieg über den MTV zu­letzt im Li­gaWett­kampf­tag hat­ten Karls­ru­her Hoff­nun­gen ge­schürt – wohl­wis­send, dass Stutt­gart um Alt­meis­te­rin Kim Bui noch im­mer ei­ne Macht ist.

Na­tio­nal­tur­ne­rin Tratz, die die KRK und Karls­ru­he im kom­men­den Som­mer in Rich­tung USA ver­lässt, hat­te am Bal­ken ei­nen ra­ben­schwar­zen Tag er­wischt. Auch Mai­ke En­der­le muss­te bei ih­rer sonst gu­ten Übung ein­mal run­ter, Grie­ßer eben­falls – die fa­vo­ri­sier­ten Stutt­gar­te­rin­nen spa­zier­ten da­ge­gen ge­ra­de­zu auf dem Bal­ken zum Ti­tel. Der­art be­schwingt do­mi­nier­te der MTV dann zum Ab­schluss auch am Bo­den. So fiel das Er­geb­nis mit 213,50 zu 206,70 Punk­ten zum fünf­ten Stutt­gar­ter Ti­tel in Fol­ge am En­de deut­li­cher aus, als die Kräf­te­ver­hält­nis­se mitt­ler­wei­le sind.

„Scha­de, dass wir den Auf­schwung vom Bar­ren nicht mit zum Bal­ken ge­nom­men ha­ben“, sag­te KRK-Chef­trai­ne­rin Tat­ja­na Bach­may­er nach dem Ge­winn der zwei­ten Vi­ze-Meis­ter­schaft in Fol­ge. Am Bar­ren hat­ten Stingl, Em­ma Hö­fe­le, En­der­le und Grie­ßer den Rück­stand vom Sprung wett­ge­macht, nach­dem Stingl und Hö­fe­le den Fi­nal-Auf­takt ver­wa­ckelt hat­ten. Nicht nur Bach­may­er dach­te da schon: „Das war’s“. Doch der MTV zeig­te am Bar­ren stel­len­wei­se Ner­ven, die KRK war zu­rück im Ren­nen, in das die Tus Chem­nitz, am En­de Drit­ter, und das jun­ge Köl­ner Team nie hat­ten ein­grei­fen kön­nen. „Wir sind kei­nes­wegs ent­täuscht“, stell­te Bach­may­er fest. Das wa­ren auch die rund 100 KRK-Fans nicht, die das Team lau­ter fei­er­ten als die Stutt­gar­ter ih­re Meis­te­rin­nen.

OBENAUF: Die 15-jäh­ri­ge Isa­bel­le Stingl blieb als ein­zi­ge Karls­ru­he­rin im Meis­ter­schafts­fi­na­le in Lud­wigs­burg bei der Bal­ken-Übung oh­ne un­frei­wil­li­gen Ab­gang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.