Vor dem Aus­stieg ein Blick in den Spie­gel

His­to­ri­sche Bah­nen fah­ren zum Christ­kind­les­markt

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE -

P.S. „Al­les ein­stei­gen“und ein lau­ter Pfiff: So setz­te To­bi­as Gart­ner ges­tern das Si­gnal zur Ab­fahrt des his­to­ri­schen Spie­gel­wa­gens am Karls­ru­her Haupt­bahn­hof. An den Ad­vents­sonn­ta­gen brin­gen Eh­ren­amt­li­che des Ver­eins „Treff­punkt Schie­nen­nah­ver­kehr“wie­der Fahr­gäs­te mit Mu­se­ums­fahr­zeu­gen zum Christ­kind­les­markt. Seit Mit­te der 1980er Jah­re rat­tern die Wa­gen in der Vor­weih­nachts­zeit auf ei­ner Ring­li­nie durch die In­nen­stadt und sor­gen da­mit schon bei der An­fahrt für ent­spre­chen­de Stim­mung.

Der Pfiff gibt das Si­gnal an Fah­rer Se­bas­ti­an Zim­mer­mann, die Kur­bel­brem­se zu lö­sen und das Fahr­zeug auf die Stre­cke zu brin­gen. An al­len Hal­te­stel­len stei­gen neue, neu­gie­ri­ge Fahr­gäs­te zu, und bald gibt es auf den Holz­bän­ken kei­ne Sitz­plät­ze mehr. Wäh­rend der Fahrt wie­der­um gibt es aus­führ­lich Ge­le­gen­heit, sich über die Ge­schich­te der Tram zu in­for­mie­ren. Ma­di­ta (7) und ihr Bru­der Tom (4) las­sen sich aus­führ­lich von Björn Schuh­mann die Fahr­zeug­mo­del­le auf der hin­te­ren Platt­form er­klä­ren. Die Mi­nia­tur­bah­nen sind zu­sam­men mit Ka­len­dern, Bü­chern, Spie­len und der Ver­eins­zeit­schrift „Wei­chen­ben­gel“käuf­lich zu er­wer­ben. Der Ver­ein fi­nan­ziert un­ter an­de­rem da­mit die Re­stau­rie­rung der his­to­ri­schen Fahr­zeu­ge aus den 30er Jah­ren, die nor­ma­ler­wei­se in ei­ner Hal­le in der Tul­la­stra­ße un­ter­ge­bracht sind. „Es macht sehr viel Spaß, die Bah­nen mal wie­der zu fah­ren“er­klärt Vol­ker Dürr, der die zwei­te Bahn, den Trieb­wa­gen 95, durch die Stadt lenkt. Wäh­rend sei­ne Frau Ni­co­le den Schaff­ner macht, er­zählt er lau­nig von den Bah­nen und der Ar­beit, die Ver­eins­mit­glie­der das gan­ze Jahr über leis­ten. „Am vier­ten Ad­vent kommt auch un­ser An­hän­ger zum Ein­satz, den ha­ben wir vom Trieb­wa­gen zum Bei­wa­gen um­ge­baut“. Auch an den nächs­ten Ad­vents­sonn­ta­gen fah­ren die Bah­nen von 13 bis 19 Uhr im Vier­tel­stun­den­takt ab dem Haupt­bahn­hof über die Karl- und Kai­ser­stra­ße zum Christ­kind­les­markt und über die Rüppur­rer Stra­ße zu­rück zum Bahn­hof.

Fahr­kar­ten zum Ta­rif der VBK sind beim Schaff­ner er­hält­lich. „Manch ei­ner wirft wie frü­her beim Aus­stieg noch ei­nen kri­ti­schen Blick in ei­nen der vie­len Spie­gel und rückt Müt­ze oder Hut zu­recht – da­für wa­ren die frü­her ge­dacht“, schil­dert Zim­mer­mann schmun­zelnd.

Die Wa­gen rol­len an den Ad­vents­sonn­ta­gen

MIT HIS­TO­RI­SCHEN BAH­NEN zum Christ­kind­les­markt: Der Ver­ein Treff­punkt Schie­nen­nah­ver­kehr bringt Fahr­gäs­te sonn­tags vom Bahn­hof zur In­nen­stadt. Fo­to: jo­do

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.