Etat­be­ra­tung in Pforz­heim

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Pforz­heim (RW). Ges­tern Abend star­te­te der Pforz­hei­mer Ge­mein­de­rat in die Haus­halts­be­ra­tun­gen. Am Be­ginn stan­den die Haus­halts­re­den der Frak­ti­ons­spre­cher. Und schon hier ging es mit­un­ter hef­tig zur Sa­che. Nicht nur Ober­bür­ger­meis­ter Gert Ha­ger wur­de stark kri­ti­siert. Auch Ver­hal­ten und Äu­ße­run­gen

Im Hin­ter­grund droht die Zwangs­ver­wal­tung

von Hans-Ul­rich Rül­ke, Frak­ti­ons­spre­cher von FDP/FW im Ge­mein­de­rat und FDP-Vor­mann im Stutt­gar­ter Land­tag ern­te­ten hef­ti­ge Kri­tik.

Trotz al­ler Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten ste­hen die Zei­chen auf ei­ner Ei­ni­gung. An­ders als vor knapp zwei Jah­ren, als der Haus­halt bei der ers­ten Ab­stim­mung rau­schend durch­fiel, scheint der­zeit ei­ne Mehr­heit aus CDU, SPD und Grü­ner Lis­te zu ste­hen. Heu­te Früh ab 8.30 Uhr stei­gen die Rä­te in die De­tail­be­ra­tun­gen ein. Soll­ten die Spar­vor­ga­ben nicht um­ge­setzt wer­den, droht der Stadt die Zwangs­ver­wal­tung. Lo­ka­les

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.