En­de der Fuß­ball-Ro­man­tik

Darm­stadt 98 folgt den Ge­set­zen der Bran­che und trennt sich von Trai­ner Mei­er

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter To­bi­as Schäch­ter

Darm­stadt. „Aus Tra­di­ti­on an­ders“– so lau­tet das Ver­eins­mot­to des SV Darm­stadt 98. Aber ei­nen Tag nach dem 0:2 ge­gen den Ham­bur­ger SV, der sechs­ten Pflicht­spiel­plei­te hin­ter­ein­an­der, folg­te auch das Prä­si­di­um der Li­li­en um Prä­si­dent Rü­di­ger Fritsch den ge­wohn­ten Bran­chen­re­fle­xen und ent­ließ erst den im Som­mer ver­pflich­te­ten Trai­ner Nor­bert Mei­er. An­geb­lich woll­ten die Darm­städ­ter Sport­chef Hol­ger Fach und Co-Trai­ner Frank Hei­ne­mann wei­ter be­schäf­ti­gen, die bei­den zeig­ten aber So­li­da­ri­tät mit Mei­er und wur­den dann eben­falls frei­ge­stellt. Nach Spiel­tag 13 al­so steht Darm­stadt 98 al­so nicht nur mit acht Punk­ten auf Re­le­ga­ti­ons­rang 16, son­dern nun oh­ne Sport­li­che Füh­rung da.

Es hat nach drei­ein­halb Jah­ren im Auf­wärts­fahr­stuhl nur ein paar Mo­na­te des Ab­wärts­trends ge­braucht, um auch in Darm­stadt den die Fas­sa­de der Fuß­ball-Ro­man­tik zum brö­ckeln zu brin­gen. Am Sonn­tag ver­pass­ten die Li­li­en zum zwei­ten Mal ei­nen Be­frei­ungs­schlag in ei­nem Heim­spiel ge­gen ei­nen di­rek­ten Kon­kur­ren­ten: Vor zwei Wo­chen sieg­te In­gol­stadt erst- mals in die­ser Sai­son „am Böl­le“– und nun auch der HSV. Die „Mei­er-raus“-Ru­fe wa­ren im­mer lau­ter ge­wor­den und ha­ben Prä­si­dent Rü­di­ger Fritsch nach­denk­lich ge­stimmt.

Oh­ne die Ein­heit zwi­schen Fans und Mann­schaft, die in der letz­ten Sai­son Pfand für den Klas­sen­ver­bleib war, ist Darm­stadt nicht kon­kur­renz­fä­hig. Prä­si­dent Fritsch hat­te be­reits nach der In­gol­stadt-Plei­te er­klärt, je­des Mär­chen­buch ge­he ir­gend­wann zu En­de. Der Trai­ner Mei­er ge­hört nicht zu dem Li­li­en-Er­folgs­mär­chen der letz­ten Jah­re. Von der Drit­ten in die Ers­te Li­ga auf­ge­stie­gen und dort den Klas­sen­ver­bleib ge­schafft, hat Darm­stadt mit dem Trai­ner Dirk Schus­ter. Schus­ter sah die Gren­zen am Stand­ort er­reicht und er­wirk­te im Früh­jahr trotz Ver­tra­ges sei­nen Wech­sel zum FC Augs­burg.

In­te­rims­mä­ßig über­nimmt vor­erst Ra­mon Bern­droth, der Lei­ter des Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trums, die Lei­tung der Mann­schaft, un­ter­stützt von Ath­le­tik­trai­ner und Spiel­ana­lyst Kai Pe­ter Schmitz und Tor­wart­trai­ner Di­mo Wa­che. Nach ei­ner stun­den­lan­gen De­bat­te am Mon­tag teil­te Prä­si­dent Fritsch in ei­ner Pres­se­er­klä­rung mit: Man sei zu der Auf­fas­sung ge­kom­men, dass man neue Im­pul­se brau­che, um den Ne­ga­tiv­trend ent­ge­gen­wir­ken zu kom­men. „Uns ist der Faust­pfand der letz­ten Sai­son ver­lo­ren ge­gan­gen, hin­ten we­nig zu­zu­las­sen und vor­ne mal ei­nen rein­zu­ma­chen“, ana­ly­sier­te Ka­pi­tän Aytac Su­lu. Al­te und neue Spie­ler sind bis­lang nicht zu ei­ner ver­schwo­re­nen Ge­mein­schaft zu­sam­men­ge­wach­sen.

SCHNEL­LES AUS: Für Nor­bert Mei­er ist das Aben­teu­er Darm­stadt nach nur we­ni­gen Mo­na­ten schon wie­der vor­bei. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.