Osi­jek-Kon­zep­te ge­gen Ar­beits­lo­sig­keit

Pforz­hei­mer be­su­chen Fest in der Part­ner­stadt

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

co. Be­such aus Pforz­heim hat­te zum Stadt­fest die kroa­ti­sche Part­ner­stadt Osi­jek an der Drau. Die einst blü­hen­de vier­größ­te Stadt des Lan­des kämpft mit vie­len Schwie­rig­kei­ten, wie die Red­ner vor rund 400 ge­la­de­nen Gäs­ten im Na­tio­nal­thea­ter auf­zeig­ten. Ne­ben den Ver­tre­tern aus Pforz­heim wa­ren da­zu Be­su­cher aus dem seit 20 Jah­ren ver­part­ner­ten Tuz­la ge­kom­men so­wie aus Ni­tra in der Slo­wa­kei, aus Bu­da­pest und aus Su­bo­ti­ca in Ser­bi­en. An­lass der Fei­er ist der Zu­sam­men­schluss von Alt-, Ober- und Un­ter­stadt am 2. De­zem­ber 1786.

Die Ver­tre­ter der Part­ner- und be­freun­de­ten Städ­te tra­fen sich bei dem Be­such zu ei­nem Ge­dan­ken­aus­tausch über Stadt­pla­nung und an­de­re drän­gen­de Pro­ble­me. Pforz­heims Stadt­pla­ner Micha­el Wolf hielt da­zu ein Re­fe­rat. Von­ein­an­der ler­nen, Netz­wer­ke bil­den, sich aus­tau­schen, Feh­ler ver­mei­den bei Pro­jek­ten der Da­seins­für­sor­ge, wa­ren The­men, die zu ei­ner leb­haf­ten Dis­kus­si­on führ­ten. Es gab auch Ge­le­gen­heit, die mit Un­ter­stüt­zung der EU frisch re­no­vier­te Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät zu be­su­chen. Die Stadt Osi­jek plant au­ßer­dem mit Hil­fe der EU nach Pforz­hei­mer Vor­bild ein Grün­der­zen­trum auf den Weg zu brin­gen. Da vie­le Ge­bäu­de des Uni­ver­si­täts­ge­län­des auf dem al­ten rö­mi­schen La­ger Mur­sa ste­hen, sind Neu­bau­ten Gren­zen ge­setzt. In Osi­jek gibt es 18 000 Stu­die­ren­de in zwölf Fa­kul­tä­ten. Bei ei­ner Ar­beits­lo­sen­quo­te von 30 Pro­zent setzt die Stadt auf Zu­kunfts­tech­nik. Aktuell gibt es als Ar­beit­ge­ber ei­ne Zu­cker­fa­brik, ein Che­mie­un­ter­neh­men, Scho­ko­la­de- und Keks­fa­brik, ei­ne Braue­rei, die deut­sche Siedler grün­de­ten so­wie das Kli­ni­kum.

Der Prä­si­dent des Stadt­par­la­ments und frü­he­rer Ober­bür­ger­meis­ter An­to Da­pic und Ober­bür­ger­meis­ter Ivan

Vor­trag vom Stadt­pla­nungs­amt

Vr­kic for­dern mehr Un­ter­stüt­zung von der Lan­des­re­gie­rung, um die Ab­wan­de­rung jun­ger Men­schen zu stop­pen. Beim Be­such ei­ner neu­en ge­wal­ti­gen Vi­no­thek – dem Haus des Ge­schmacks – gab es für ei­nen Teil der Pforz­hei­mer ein Wie­der­se­hen mit dem lang­jäh­ri­gen Ober­bür­ger­meis­ter Zlat­ko Kra­ma­ric.

Ver­bun­den mit dem Stadt­fest ist stets ei­ne Lam­pio­na­de. Kin­der und Ju­gend­li­che hat­ten ei­ni­ge hun­dert La­ter­nen­ge­stal­ten da­für ge­bas­telt, die im neu­en Mu­se­um aus­ge­stellt wur­den und dort für ei­nen gro­ßen Pu­bli­kums­an­drang sorg­ten.

Gleich­zei­tig er­strahl­te die Alt­stadt von Osi­jek in ei­nem weih­nacht­li­chen Flair. Rings um die Pest­säu­le grup­pier­ten sich Holz­hüt­ten. Tan­nen­bäu­me aus Glas­fla­schen bis hin zu ei­ner be­geh­ba­ren Brü­cke aus Fla­schen sor­gen mit Lich­t­e­le­men­ten für ei­ne zu­sätz­li­che weih­nacht­li­che Stim­mung, die bis zum Jah­res­en­de an­hält.

Ei­ne Ab­sa­ge gab es für Pforz­heim zum Schmuck­ju­bi­lä­um. Der Ober­bür­ger­meis­ter wird nach Pforz­heim kom­men, da in Osi­jek am 21. Mai Wah­len für das Amt des Ober­bür­ger­meis­ters und des Stadt­ra­tes an­ste­hen.

PARTNERTREFFEN IN OSI­JEK: Bür­ger­meis­ter De­nis Am­brus, Part­ner­schafts­re­fe­ren­tin Mo­ni­ka Fin­na aus Pforz­heim, Stadt­rat Rolf Con­stan­tin, Ober­bür­ger­meis­ter Ivan Vr­kic, Stadt­pla­ner Micha­el Wolf und Bür­ger­meis­ter Vla (von links). Fo­to: PK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.