Fi­na­le im Bern­abéu

Dort­mund for­dert Re­al

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Ma­drid/Le­ver­ku­sen (dpa). Grup­pen­fi­na­le für Dort­mund, Atem­pau­se für Le­ver­ku­sen – die bei­den West­clubs kön­nen an­ge­sichts der be­reits si­che­ren Ach­tel­fi­nal-Qua­li­fi­ka­ti­on ih­re Cham­pi­ons-Le­ague-Auf­ga­ben ge­las­sen an­ge­hen. Gleich­wohl will die Bo­rus­sia ih­re bis­lang fa­mo­se Vor­run­de im Du­ell bei Re­al Ma­drid mit dem Grup­pen­sieg krö­nen. Für Bay­er geht es im Heim­spiel ge­gen die AS Mo­na­co dar­um, erst­mals die Grup­pen­pha­se in der Kö­nigs­klas­se un­ge­schla­gen zu über­ste­hen und sich für die Bun­des­li­ga-Spie­le bis Weih­nach­ten Selbst­be­wusst­sein zu ho­len. Dem BVB wür­de heu­te Abend (20.45 Uhr/ZDF) im

Bay­er will ge­gen Mo­na­co Selbst­be­wusst­sein sam­meln

Bern­abéu-Sta­di­on ein Re­mis ge­nü­gen, um die Ta­bel­len­füh­rung in der Grup­pe F zu ver­tei­di­gen. „Das wä­re das Sah­ne­häub­chen“, sag­te Sport­di­rek­tor Micha­el Zorc vol­ler Hoff­nung auf ei­nen wei­te­ren pres­ti­ge­träch­ti­gen Coup beim Kräf­te­mes­sen mit dem Star­ensem­ble, in das Na­tio­nal­spie­ler To­ni Kroos nach mehr­wö­chi­ger Ver­let­zungs­pau­se zu­rück­kehrt. Ab­ge­se­hen vom Image­ge­winn könn­te der Grup­pen­sieg auch prak­ti­sche Vor­tei­le ha­ben. Da­mit er­höht sich die Chan­ce, am 12. De­zem­ber in Nyon ei­nen ver­meint­lich leich­te­ren Geg­ner zu­ge­lost zu be­kom­men. Zu­dem wür­de die Bo­rus­sia im zwei­ten K.o.-Spiel Heim­recht ge­nie­ßen. Von sol­chen Über­le­gun­gen hält Tho­mas Tu­chel je­doch we­nig. „Wer möch­te die Hand da­für ins Feu­er le­gen, dass der Grup­pen­zwei­te das leich­te­re Los ist als der Ers­te? Und mir per­sön­lich ist es re­la­tiv egal, ob wir zu­erst aus­wärts oder zu­hau­se spie­len“, sag­te der BVB-Trai­ner, der um den Ein­satz von Mar­co Reus bangt, den ges­tern ein „leich­ter In­fekt“plag­te.

Nur sta­tis­ti­schen Wert hat die Par­tie zwi­schen Le­ver­ku­sen und Mo­na­co. Egal wie sie aus­geht – die Werks­elf ist und bleibt Zwei­ter in der Grup­pe E hin­ter dem Spit­zen­rei­ter. Bay­er-Coach Ro­ger Schmidt bleibt we­gen der an­ge­spann­ten Per­so­nal­la­ge oh­ne­hin nichts an­de­res üb­rig, als ei­ne bes­se­re B-Elf auf den Ra­sen zu schi­cken. Laut Mit­tel­feld­spie­ler Ju­li­an Brandt kann Bay­er das Du­ell mit den Fran­zo­sen da­her als „Selbst­be­wusst­sein-Spiel“für das Bun­des­li­ga-Spiel auf Schal­ke nut­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.