DTM: BMW mit zwei Teams

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Mün­chen (dpa). BMW tritt in der kom­men­den Sai­son nur noch mit zwei Teams und sechs Renn­wa­gen im Deut­schen Tou­ren­wa­gen Mas­ters an. Die bei­den an­de­ren bis­her in der DTM ak­ti­ven Teams star­ten künf­tig im GT-Sport und in der Langstre­cken-WM. Der Münch­ner Kon­zern gab ges­tern be­kannt, mit die­sen Än­de­run­gen „der stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung sei­ner En­ga­ge­ments so­wie den in­di­vi­du­el­len An­for­de­run­gen in den ein­zel­nen Renn­se­ri­en Rech­nung“zu tra­gen.

Wie sei­ne Kon­kur­ren­ten Au­di und Mer­ce­des re­du­ziert BMW sei­ne in der DTM ein­ge­setz­ten Au­tos von acht auf sechs. Sein DTM-Fah­rer­auf­ge­bot gibt BMW am 9. De­zem­ber be­kannt. Schon jetzt steht fest, dass die Teams RMG mit dem zwei­ma­li­gen Cham­pi­on Mar­co Witt­mann und RMB in der Renn­se­rie blei­ben und je drei BMW M4 DTM ein­set­zen wer­den. Das Team Schnit­zer kehrt in den GT-Sport zu­rück. Das Team MTEK be­rei­tet sich 2017 auf das FIA World En­duran­ce Cham­pi­ons­hip vor. 2018 will BMW dann bei der Langstre­cken-WM star­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.