Ni­ko­laus hat Sport­schu­he im Sack

Uwe Hück bei Fei­er im Sper­lings­hof / Bit­te um be­leuch­te­ten Rad­weg

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Rem­chin­gen (ro). So weit geht die Lie­be zu sei­nem Sper­lings­hof nicht, dass er sich ei­ne ro­te Zip­fel­müt­ze auf­setzt oder sich gar ei­nen Bart wach­sen lässt. „Nein, nie­mals“, sagt Uwe Hück. Aber im­mer­hin: Be­reits das vier­te Mal in Fol­ge spielt das ehe­ma­li­ge „Sper­lings­hofKind“Ni­ko­laus für die Be­woh­ner.

Und weil er selbst sich ka­te­go­risch wei­gert, in ein Ko­s­tüm zu schlüp­fen, ruft Uwe Hück am Di­ens­tag­abend ein­fach den „ech­ten“Ni­ko­laus her­bei. Der hat au­ßer sei­nem Bi­schofs­stab nichts zu tra­gen, denn Hück weiß die Ga­ben der Wie­de­king-Stif­tung (des ehe­ma­li­gen Por­sche-Chefs Wen­de­lin Wie­de­king und sei­ner Frau Ruth) be­reits hin­ter sich pa­rat ste­hend – fein ne­ben­ein­an­der pos­tiert war­ten sie auf ih­re neu­en Be­sit­zer, die ro­ten Sport­ta­schen mit dem Na­men von 70 Kin­dern und Ju­gend­li­chen dar­auf. Schließ­lich soll­te für je­den der In­halt pas­sen. Es han­delt sich näm­lich um Nop­pen-Fuß­ball­schu­he, die im Ge­gen­satz zu den bis­her im Ein­satz be­find­li­chen Stol­len den „in­ter­ga­lak­ti­schen Fuß­ball­platz“, der im ver­gan­ge­nen Som­mer mit Hück am Ball ein­ge­weiht wur­de, dem Platz kei­nen Scha­den zu­füh­ren. Um des lie­ben Fuß­ball­plat­zes wil­len hat­ten die Kin­der des Heil­päd­ago­gi­schen Kin­der- und Ju­gend­hil­fe­zen­trums ver­gan­ge­nen Ni­ko­laus auf Ge­schen­ke ver­zich­tet. In­ter­ga­lak­tisch ist ei­nes der Lieb­lings­wör­ter von Hück, der wie im­mer mit ei­ner lau­ni­gen Re­de so­fort ei­nen Draht zu den Be­schenk­ten her­stellt und ei­nem der Jun­gen er­zählt, dass er vor 40 Jah­ren in des­sen Zim­mer ge­wohnt ha­be. „Da­mals noch in Stock­bet­ten, zu siebt oder acht wa­ren wir im Zim­mer.“

Un­gläu­bi­ges Rau­nen kommt aus der Men­ge im fest­lich ge­schmück­ten Saal, denn heu­te ha­ben al­le Be­woh­ner ein Ein­zel­zim­mer.

Dass es noch an­de­re Men­schen gibt, de­nen es nicht so gut geht, er­fah­ren die Gäs­te bei der Ni­ko­laus­fei­er beim Vor­le­sen der Ge­schich­te von Bi­schof Ni­ko­laus, der sich sehr für an­de­re Men­schen ein­ge­setzt und da­bei im­mer auf Gott ver­traut hat. Ei­ne Hand­voll Schü­ler liest die Ge­schich­te, de­ren Bil­der an die Wand ge­strahlt wer­den.

Und noch ei­nen Bei­trag leis­tet der pro­mi­nen­te Gast an die­sem Ni­ko­lausAbend: Er un­ter­schreibt ei­nen Brief an Bür­ger­meis­ter Lu­ca Wilhelm Prayon und die Ge­mein­de­rä­te. Dar­in un­ter­streicht der Heim­rat des Sper­lings­hofs sei­ne Bit­te um ei­nen be­leuch­te­ten Rad­weg zwi­schen Wil­fer­din­gen und dem et­was ab­seits ge­le­ge­nen Sper­lings­hof, da die Kin­der sich im Dun­keln trotz Fahr­rad­be­leuch­tung nicht mehr auf den Weg trau­en wür­den.

Man hofft so, im Zug der Sa­nie­rung der Bun­des­stra­ße 10 und dem Ver­le­gen von Glas­fa­ser­ka­beln, dass gleich­zei­tig und zu­sätz­lich Lei­tun­gen für Stra­ßen­la­ter­nen in den Bo­den ge­legt wer­den.

DER NI­KO­LAUS hilft Uwe Hück, 70 Sport­ta­schen mit So­cken und Fuß­ball­schu­hen an die Be­woh­ner des Sper­lings­hofs zu ver­tei­len. Fo­to: ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.