Neue Fens­ter statt Fo­lie

Aus­schuss: 1,8 Mil­lio­nen für die Gold­schmie­de­schu­le

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Für ei­ne städ­ti­sche In­ves­ti­ti­on von rund 1,8 Mil­lio­nen Eu­ro in die Gold­schmie­de­schu­le hat sich ges­tern der Fi­nanz­aus­schuss aus­ge­spro­chen. Es geht um Brand­schutz und „si­cher­heits­re­le­van­te Maß­nah­men“. Stadt­rat Bernd Grim­mer (AfD) äu­ßers­te Zwei­fel. Er wies dar­auf hin, nichts zu in­ves­tie­ren, dass bei ei­ner Sa­nie­rung der Schu­le ver­lo­ren wä­re. Dem sei nicht so, ver­si­cher­te Bau­bür­ger­meis­te­rin Si­byl­le Schüs­s­ler. Die Fens­ter sol­len bei­spiels­wei­se nicht mit Ge­län­der und Splitter­fo­lie ver­se­hen wer­den (mit 62 000 Eu­ro die bil­ligs­te Va­ri­an­te), son­dern „kom­plett über­ar­bei­tet und aus­ge­tauscht“. Rund 300 000 Eu­ro wür­de das kos­ten. „Die Fens­ter könn­ten dann bei ei­ner Ge­ne­ral­sa­nie­rung er­hal­ten blei­ben“, so Schüs­s­ler. Der Fi­nanz­aus­schuss stimm­te da­für.

Pforz­heim soll zu­dem ei­ne Haus­halts­struk­tur­kom­mis­si­on be­kom­men. Die ein­zu­rich­ten, hat­ten die Frak­tio­nen WiP/LE/Lin­ke und Bünd­nis 90/Die Grü­nen be­an­tragt. „Wir freu­en uns, dass un­ser An­trag auf Zu­stim­mung ge­sto­ßen ist“, er­klär­te Stadt­rat Claus Sp­ohn (WiP/LE/Lin­ke) in der Sit­zung. Er wies al­ler­dings dar­auf hin, dass die Frak­tio­nen für die­ses neue Gre­mi­um ei­ne Be­tei­li­gung von Bür­gern vor­ge­se­hen ha­ben. „An­sons­ten stei­gen wir wie­der aus.“Die Haus­halts­struk­tur­kom­mis­si­on soll für den nächs­ten Haus­halt 2019/2020 prü­fen, wo ge­spart wer­den kann, städ­ti­sche Auf­ga­ben hin­ter­fra­gen und ei­ne mit­tel- bis lang­fris­ti­ge In­ves­ti­ti­ons­stra­te­gie ent­wi­ckeln. 250 000 Eu­ro sind da­für vor­ge­se­hen. Ab­ge­seg­net wur­den un­ter an­de­rem auch hö­he­re Kos­ten für das Es­sen in Ki­tas und Hor­ten so­wie hö­he­re Se­mes­ter­ge­büh­ren für Fach- und Meis­ter­schu­len. Die ge­plan­ten Ein­spa­run­gen bei den kul­tu­rel­len Trä­gern wur­den be­schlos­sen, von de­nen et­wa das Süd­west­deut­sche Kam­mer­or­ches­ter oder die Ju­gend­mu­sik­schu­le be­trof­fen sind. Beim Bür­ger­haus Bu­cken­berg-Haidach wird wie ge­plant ge­kürzt. Den Ein­spa­run­gen bei Stadt­ju­gend­ring und den Fa­mi­li­en­zen­tren wur­de zu­ge­stimmt. Die end­gül­ti­gen Be­schlüs­se wer­den am 20. De­zem­ber im Ge­mein­de­rat ge­trof­fen. Ca­ro­lin Frey­tag

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.