Ge­wis­sen statt Re­geln

Pforzheimer Kurier - - KULTUR IN PFORZHEIM -

Das jüngs­te rich­tungs­wei­sen­de Schrei­ben von Papst Fran­zis­kus steht beim nächs­ten Theo­lo­gi­schen Ca­fé am Sonn­tag, 11. De­zem­ber, von 16.30 bis 18 Uhr im Mit­tel­punkt. Zu der Ver­an­stal­tung im Foy­er des Stadt­thea­ters wird Pro­fes­sor. Eber­hard Scho­cken­hoff aus Frei­burg als Fach­re­fe­rent er­war­tet.

Das Apos­to­li­sche Schrei­ben Amo­ris Lae­ti­tia vom 19. März, mit dem Papst Fran­zis­kus nach den bei­den Voll­ver­samm­lun­gen der Bi­schofs­syn­ode 2014 und 2015 und dem vor­aus­ge­gan­ge­nen welt­wei­ten Kon­sul­ta­ti­ons­pro­zes­ses ab­schlie­ßend sei­ne Po­si­ti­on for­mu­lier­te, lös­te kon­tro­ver­se Re­ak­tio­nen aus. Die nach den Maß­stä­ben des bis­he­ri­gen Lehr­am­tes teil­wei­se durch­aus re­vo­lu­tio­nä­ren Aus­sa­gen des Paps­tes sto­ßen bei den ei­nen auf Be­geis­te­rung. An­de­re ver­su­chen den Text in ih­ren In­ter­pre­ta­tio­nen gleich­sam auf Li­nie zu brin­gen.

Theo­lo­gi­sches Ca­fé zu Papst-Po­si­tio­nen

Tat­säch­lich wen­det sich das Schrei­ben von ei­ner de­duk­ti­ven Moral­leh­re ab, die aus all­ge­mei­nen Wer­ten kon­kre­te Nor­men für den All­tag ab­lei­ten will. Die Hin­kehr zu ei­ner prak­ti­schen Theo­lo­gie des Le­bens, die dem Ge­wis­sen des ein­zel­nen ei­ne un­ver­zicht­ba­re Be­deu­tung zu­schreibt und den Weg der Lie­be auch in kom­ple­xen Le­bens­si­tua­tio­nen auf­zeigt, er­weist ih­re Trag­kraft ge­ra­de an ih­ren Kon­kre­ti­sie­run­gen im Blick auf ho­mo­se­xu­el­le Be­zie­hun­gen und auf die Si­tua­ti­on wie­der­ver­hei­ra­tet Ge­schie­de­ner, er­läu­tern die Ver­an­stal­ter zum Ge­sprächs­ge­gen­stand bei dem Sonn­tagsca­fé. Es wird vom Bil­dungs­zen­trum Karls­ru­he, der Öku­me­ni­schen Ci­ty­kir­che Pforz­heim, der Evan­ge­li­schen Er­wach­se­nen­bil­dung Pforz­heim und dem Thea­ters Pforz­heim aus­ge­rich­tet.

Der 1953 ge­bo­re­ne Eber­hard Scho­cken­hoff ist Pries­ter in der Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart und seit 1994 Pro­fes­sor für Moral­theo­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Frei­burg. Er war von 2001 bis 2016 Mit­glied des Na­tio­na­len, seit 2008 Deut­schen Ethik­ra­tes. PK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.