Fest­nah­me im Fall Dres­den

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Dres­den (dpa). Gut zwei Mo­na­te nach den Spreng­stoff­an­schlä­gen auf ei­ne Mo­schee und das Kon­gress­zen­trum in Dres­den hat die Po­li­zei ei­nen Tat­ver­däch­ti­gen ge­fasst. Er­mitt­ler nah­men ges­tern den 30 Jah­re al­ten Mann auf ei­ner Bau­stel­le in Hes­sen fest, wie das Ope­ra­ti­ve Ab­wehr­zen­trum (OAZ) und die Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft in Dres­den mit­teil­ten. Der Mann gilt als Pe­gi­da-An­hän­ger und war auch als Red­ner bei Kund­ge­bun­gen des is­lam- und frem­den­feind­li­chen Bünd­nis­ses in Dres­den auf­ge­tre­ten. Ein Haft­rich­ter er­ließ in­zwi­schen Haft­be­fehl.

Ei­ne Wo­che vor den zen­tra­len Fei­er­lich­kei­ten zum Tag der Deut­schen Ein­heit in Dres­den hat­ten die Spreng­stoff­an­schlä­ge Ent­set­zen in ganz Deutsch­land aus­ge­löst. Vor der Woh­nungs­tür des Imams der Mo­schee und auf der Ter­ras­se des Kon­gress­zen­trums wa­ren am 26. Sep­tem­ber kurz hin­ter­ein­an­der Spreng- und Brand­sät­ze ex­plo­diert. Men­schen wur­den nicht ver­letzt. Es ent­stand Sach­scha­den. Der Imam und sei­ne Fa­mi­lie hiel­ten sich zum Tat­zeit­punkt in der Woh­nung auf.

Der Be­schul­dig­te steht auch im Ver­dacht, drei Ta­ge spä­ter ei­ne aus Glä­sern und Dräh­ten be­ste­hen­de Bom­ben­at­trap­pe an der Dresd­ner Ma­ri­en­brü­cke plat­ziert zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.