SWR baut Struk­tu­ren um

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stuttgart/Ba­den-Ba­den (swe/lsw). Der Süd­west­rund­funk (SWR) baut sei­ne in­ter­nen Struk­tu­ren grund­le­gend um: Die bis­he­ri­gen Fern­seh- und Hör­funk­di­rek­tio­nen wer­den ab­ge­schafft. Ab Ja­nu­ar ent­ste­hen the­ma­tisch und me­di­en­über­grei­fend auf­ge­stell­te Pro­gramm­di­rek­tio­nen, teil­te der SWR mit. Die Kul­tur­di­rek­ti­on wird künf­tig ge­lei­tet vom bis­he­ri­gen Hör­funk­di­rek­tor Ge­rold Hug und um­fasst die Be­rei­che Kul­tur, Wis­sen, Jun­ge For­ma­te so­wie SWR2, SWR3 und „DasDing“. An der Spit­ze der In­for­ma­ti­ons­di­rek­ti­on steht Christoph Hau­ser. Die­se um­fasst die Be­rei­che In­for­ma­ti­on, Sport, Film, Un­ter­hal­tung und Ser­vice.

SWR-In­ten­dant Pe­ter Boud­goust stell­te den Um­bau bei der Sit­zung des Rund­funk­rats ges­tern in Stuttgart vor. 2017 will der SWR ein er­wei­ter­tes me­di­en­über­grei­fen­des Nach­rich­ten­an­ge­bot prä­sen­tie­ren. An­fang Fe­bru­ar sol­le SWR Ak­tu­ell in ei­nem ein­heit­li­chen De­sign im Hör­funk, Fern­se­hen, On­li­ne und mit ei­ner App star­ten, teil­te Boud­goust mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.