Bahn mit mehr Zü­gen

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Bernd Rö­der

Ber­lin. Mit dem Fahr­plan­wech­sel am mor­gi­gen Sonn­tag bie­tet die Deut­sche Bahn im Fern­ver­kehr ei­ni­ge zu­sätz­li­che Ver­bin­dun­gen an, er­höht aber auch die Prei­se. Zu­gleich stellt das Un­ter­neh­men sei­ne klas­si­schen Nacht­zü­ge mit Schla­fund Lie­ge­wa­gen ein. Statt­des­sen bie­ten die Ös­ter­rei­chi­schen Bun­des­bah­nen acht Nacht­zug­ver­bin­dun­gen in Deutsch­land an, et­wa halb so vie­le wie bis­her die Deut­sche Bahn.

Zwi­schen Frankfurt am Main, Köln und Brüssel fah­ren ab 11. De­zem­ber zwei zu­sätz­li­che ICE-Paa­re täg­lich am Mor­gen und am Nach­mit­tag, frei­tags und sonn­tags soll in der Mit­tags­zeit ein Zug­paar hin­zu­kom­men. Zwi­schen Frankfurt, Köln und Ams­ter­dam wer­de das An­ge­bot eben­falls ver­bes­sert, teil­te die Bahn mit.

Auch ab­seits gro­ßer Städ­te wird es vor al­lem früh­mor­gens, abends und zum Wo­che­n­en­de zu­sätz­li­che Ver­bin­dun­gen ge­ben. Die Rei­se von München nach Kiel et­wa soll ein­mal täg­lich oh­ne Um­stieg mög­lich sein.

Wie be­reits an­ge­kün­digt, wer­den zwi­schen Dres­den und Köln weit­ge­hend dop­pel­stö­cki­ge IC-Zü­ge rol­len. De­ren Ein­satz war we­gen di­ver­ser Män­gel um rund zehn Mo­na­te ver­scho­ben wor­den. Statt Schlaf­wa­gen bie­tet die Bahn Rei­sen­den nun in je­der Nacht acht ge­wöhn­li­che IC- und ICE-Fahr­ten an. Neu ist et­wa ei­ne nächt­li­che IC-Di­rekt­ver­bin­dung von Bre­men, Os­na­brück und Müns­ter nach Frei­burg und Ba­sel. Auch zwi­schen Köln und Ber­lin wer­den täg­lich nächt­li­che In­ter­ci­ty-Zü­ge fah­ren. Kun­den zah­len durch­schnitt­lich 1,3 Pro­zent mehr für ihr Ti­cket im ICE oder In­ter­ci­ty. In den Ver­kehrs­ver­bün­den stei­gen die Prei­se un­ter­schied­lich stark.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.