Zwei­tes WM-Gold

Koch trotzt Mü­dig­keit

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Mar­co Koch

Wind­sor (dpa). 24 St­un­den wie die­se hät­te sich Deutsch­lands Vor­schwim­mer Mar­co Koch (Foto: dpa) in Rio ge­wünscht. Mit Dop­pel-Gold bei der Kurz­bahn-WM be­wies der Olym­pia-Sieb­te in Wind­sor sei­ne Ex­t­ra­klas­se. Nach dem über­ra­schen­den Sieg über die 100 Me­ter Brust sieg­te der Darm­städ­ter auch auf sei­ner Spe­zi­al­stre­cke. Über die 200 Me­ter Brust lag Top-Fa­vo­rit Koch in 2:01,21 Mi­nu­ten an­dert­halb Se­kun­den vor dem Bri­ten Andrew Wil­lis.

„Ich bin su­per glück­lich, dass es noch mal ge­klappt hat zu ge­win­nen“, sag­te Koch. „Die Zeit war nicht ganz so gut, aber es hat von An­fang an nicht so hun­dert­pro­zen­tig ge­passt, weil ich doch sehr mü­de war, aber ich kann doch sehr zuf­rie­den sein.“

Mit der Be­las­tung von fünf Ren­nen in zwei Ta­gen und des Jet­lags blieb der 26-Jäh­ri­ge über sei­nem vor knapp drei Wo­chen auf­ge­stell­ten Welt­re­kord von 2:00,44. Im­mer­hin war es die bes­te Zeit bei ei­ner Kurz­bahn-WM über die Stre­cke. Koch ist der drit­te Brust­schwim­mer über­haupt mit ei­nem Gold-Dou­ble bei ei­ner Kurz­bahn-WM. Er krön­te so sei­ne über­ra­gen­de Sai­son auf der 25-Me­ter-Bahn. Im Welt­cup ge­wann Koch auf sei­ner Spe­zi­al­dis­tanz al­le acht Ren­nen, bei de­nen er an­ge­tre­ten war. Auf der Lang­bahn hat­te Koch als Welt­meis­ter bei den Spie­len in Rio im Au­gust auf Platz sie­ben die er­hoff­te Me­dail­le ver­passt. Nach Rio nahm Koch bis zu 13 Ki­lo­gramm ab.

Phi­lip Heintz aus Hei­del­berg er­reich­te nach Sil­ber über die 200 Me­ter La­gen auch das Fi­na­le über sei­ne Ne­ben­stre­cke 100 Me­ter. Der Süd­afri­ka­ner Chad Le Clos sorg­te für den zwei­ten Welt­re­kord die­ser WM. Über 100 Me­ter Schmet­ter­ling ver­bes­ser­te er sei­ne Best­mar­ke um 36 Hun­derts­tel­se­kun­den auf 48,08 Se­kun­den. Da­mit ge­wann er sein zwei­tes WM-Gold nach dem Er­folg über 200 Me­ter Schmet­ter­ling.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.