Haus­mit­tel ge­gen Hus­ten

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN - Ele­na Zel­le

Das Im­mun­sys­tem von pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen ist an­fäl­lig – auch für Atem­weg­sin­fek­te. Da­mit die­se kei­ne Kom­pli­ka­tio­nen wie Lun­gen­ent­zün­dun­gen mit sich brin­gen, soll­ten pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge Hus­ten ernst neh­men: Ge­ra­de wenn Fie­ber oder Atem­not hin­zu­kom­men, soll­ten sie ei­nen Arzt ru­fen. Dar­auf weist das Zen­trum für Qua­li­tät in der Pfle­ge (ZQP) hin. Glei­ches gilt, wenn der Hus­ten nicht bin­nen ei­ner Wo­che bes­ser wird.

Pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge kön­nen aber hel­fen, die Be­schwer­den zu lin­dern – mit Na­tur­heil­mit­teln. So kön­nen bei Hus­ten Thy­mi­an­tee oder Zwie­bel­saft schleim­lö­send wir­ken. Auch wär­men­de Brust­wi­ckel kön­nen die Be­schwer­den lin­dern, wie das ZQP er­läu­tert. Bei die­sen Mit­teln kommt es vor al­lem auf die rich­ti­ge An­wen­dung be­zie­hungs­wei­se Zu­be­rei­tung an.

Thy­mi­an­tee

Ein bis zwei Löf­fel Thy­mi­an­blät­ter – frisch oder ge­trock­net – wer­den mit 200 Mil­li­li­tern hei­ßem Was­ser über­gos­sen. Das Gan­ze lässt man acht bis zehn Mi­nu­ten zie­hen. Das ZQP emp­fiehlt et­wa drei Tas­sen täg­lich.

Zwie­bel­saft

Man schnei­det ei­ne mit­tel­gro­ße Zwie­bel, kocht sie mit ei­nem Be­cher Was­ser auf und mischt ei­nen Tee­löf­fel Ho­nig bei. Das Ge­misch durch ein Sieb gie­ßen und un­ge­fähr vier­mal täg­lich zwei bis drei Ess­löf­fel ein­neh­men.

Wär­men­de Brust­wi­ckel

Ein lan­ges Baum­woll­tuch rol­len und so in ei­ne Schüs­sel le­gen, dass die bei­den En­den au­ßer­halb blei­ben. Mit hei­ßem Was­ser über­gie­ßen, her­aus­neh­men, aus­wrin­gen und aus­rol­len. Das Tuch dann auf ei­ne was­ser­dich­te Un­ter­la­ge in Brust­hö­he ins Bett le­gen, den Pfle­ge­be­dürf­ti­gen dar­auf po­si­tio­nie­ren und das Tuch über die Brust schla­gen. Das Gan­ze lässt man et­wa 30 Mi­nu­ten ein­wir­ken. Bei Fie­ber dür­fen Brust­wi­ckel nicht an­ge­wen­det wer­den.

Grund­sätz­lich soll­te man dem Be­trof­fe­nen bei Hus­ten ei­ne auf­rech­te Po­si­ti­on er­mög­li­chen und da­für sor­gen, dass er ge­nug trinkt und dass die Raum­luft nicht zu tro­cken ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.