Winz­ling mit viel Platz

Pforzheimer Kurier - - MOTOR UND VERKEHR -

Su­zu­ki ge­hört zwar zu den jüngs­ten Au­to­her­stel­lern, doch die Wur­zeln des Un­ter­neh­mens rei­chen zu­rück bis 1920. Auch we­gen des be­vor­ste­hen­den run­den Fir­men­ju­bi­lä­ums bau­en die Ja­pa­ner ih­re Mo­dell­pa­let­te aus, brüs­ten sich nun gar mit der Er­fin­dung ei­nes neu­en Markt­seg­ments: Der im Ja­nu­ar star­ten­de Ig­nis sei das ers­te Mi­cro-SUV der Welt. Mö­gen man­che Fach­leu­te die­se Be­haup­tung un­ter Ver­weis auf Fi­ats Pan­da 4x4 auch an­zwei­feln – das Kon­zept wirkt stim­mig. Schließ­lich hat sich Su­zu­ki ei­nen Ruf als Klein­wa­gen- und als All­rad­spe­zia­list er­ar­bei­tet; bei­de Fahr­zeug­gat­tun­gen ver- kau­fen sich bes­tens, und nun ver­bin­den sie sich zum Ig­nis. Im Ge­gen­satz zu an- de­ren wur­de hier nicht ein­fach ein vor­han­de­nes Mo­dell rus­ti­kal de­ko­riert: Der Neu­ling ist mit 18 Zen­ti­me­tern Bo­den­frei­heit und nen­nens­wer­ten Bö­schungs­win­keln tat­säch­lich für Aus­flü­ge in leich­tes Ge­län­de zu ha­ben. Der sich au­to­ma­tisch zu­schal­ten­de Vier­rad­an­trieb kos­tet na­tür­lich Auf­preis (1 500 Eu­ro), aber bei der Kon­kur­renz fehlt er oft gänz­lich.

Der ori­gi­nell ge­zeich­ne­te Neu­ling ge­nießt lo­gi­scher­wei­se in der Stadt Heim­vor­teil, weil er mit 3,70 Me­tern Kür­ze in na­he­zu je­de Park­lü­cke wischt und flink – wenn­gleich et­was steif­bei­nig – je­des Hin­der­nis um­kurvt. Bei ei­nem Wen­de­kreis von ge­ra­de mal 9,40 Me­tern macht das Ran­gie­ren re­gel­recht Spaß.

In­nen steht trotz­dem er­staun­lich viel Platz zur Ver­fü­gung, hin­ten sind so­gar Er­wach­se­ne or­dent­lich un­ter­ge­bracht. Das liegt zum ei­nen dar­an, dass die De­si­gner auf die mo­di­sche ab­fal­len­de Dach­li­nie ver­zich­tet ha­ben, vor al­lem aber an den ver­schieb­ba­ren Rück­sit­zen. Ganz nach hin­ten ge­rückt, bie­ten sie viel Bein­frei­heit. Wer mehr La­dung zu be­för­dern hat, schiebt sie 17 Zen­ti­me­ter nach vorn und ver­grö­ßert so das Kof­fer­raum­vo­lu­men von 260 auf 514 Li­ter, bei um­ge­klapp­ten Leh­nen so­gar auf 1 100 Li­ter.

An­ge­trie­ben wird der Ig­nis von ei­nem Vier­zy­lin­der mit 1,2 Li­tern Hu­b­raum und 90 PS, der dem rund 900 Ki­lo leich­ten Au­to zu mun­te­ren Fahr­leis­tun­gen ver­hilft und da­bei we­ni­ger an­ge­strengt klingt als ähn­lich star­ke Drei­zy­lin­der­mo­to­ren. Das zeigt sich auch beim Ver­brauch: Der La­bor­wert von 4,6 Li­tern auf 100 Ki­lo­me­tern klingt nicht spek­ta­ku­lär nied­rig, da­für wird er im All­tag auch nicht so spek­ta­ku­lär ver­fehlt. Bei ers­ten Pro­be­fahr­ten stand im­mer ei­ne Fünf vor dem Kom­ma. Die Mild­hy­bri­dVa­ri­an­te, ein mit Bat­te­rie auf­ge­rüs­te­tes Start-Stopp-Sys­tem, spart wei­te­re Zehn­tel­li­ter.

Die Preis­lis­te be­ginnt bei 11 900 Eu­ro, das vor­aus­sicht­lich meist­ge­frag­te Aus­stat­tungs­le­vel „Com­fort“kos­tet 14490 Eu­ro. Dann sind un­ter an­de­rem Kli­ma­an­la­ge, In­fo­tain­ment­sys­tem, Rück­fahr­ka­me­ra und Sitz­hei­zung, an Bord. Das Top­mo­dell für 1 750 Eu­ro zu­sätz­lich ver­fügt so­gar über As­sis­tenz­sys­te­me, Na­vi und LED-Schein­wer­fer. sob

Ver­brauchs­ar­mer Vier­zy­lin­der­mo­tor

Foto: Werk

WINTERTAUGLICH: Der Ig­nis ver­fügt über or­dent­lich Bo­den­frei­heit und ge­gen Auf­preis so­gar über All­rad­an­trieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.