Er­do­gan will Ver­gel­tung

PKK-Split­ter­grup­pe be­kennt sich zu Dop­pel­an­schlag in Istan­bul

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Istan­bul (dpa). Nach dem Dop­pel­an­schlag ei­ner Split­ter­grup­pe der ver­bo­te­nen kur­di­schen Ar­bei­ter­par­tei PKK mit min­des­tens 38 To­ten hat der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan Ver­gel­tung an­ge­kün­digt. Die Tä­ter müss­ten ei­nen „noch hö­he­ren Preis be­zah­len“, sag­te ges­tern Er­do­gan in Istan­bul. Die PKK-Split­ter­grup­pe TAK (Frei­heits­fal­ken Kur­dis­tans) be­kann­te sich zu den bei­den An­schlä­gen in der tür­ki­schen Me­tro­po­le Istan­bul vom Vor­tag.

Da­mit woll­te sie un­ter an­de­rem auf die Ge­fan­gen­schaft des PKK-An­füh­rers Ab­dul­lah Öca­lan und die tür­ki­schen Mi­li­tär­ope­ra­tio­nen vor al­lem im Süd­os­ten des Lan­des auf­merk­sam ma­chen, hieß es auf der TAK-Web­site. Die tür­ki­sche Re­gie­rung ver­mu­te­te schon vor der Ver­öf­fent­li­chung des Be­ken­ner­schrei­bens ei­ne Tä­ter­schaft der PKK. Un­ter den To­ten sei­en 30 Po­li­zis­ten, sag­te ges­tern In­nen­mi­nis­ter Sü­ley­man Soylu. Kom­men­tar, Zeit­ge­sche­hen

TRAU­ERT UM DIE OP­FER: Die­se Frau beugt sich über ei­nen mit Blu­men ge­schmück­ten Po­li­zei­wa­gen. Vie­le der An­schlags­op­fer sind Si­cher­heits­kräf­te. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.