Angst vor Sa­nie­rungs­stau

Rä­te dis­ku­tie­ren über Zeit­punkt von Stra­ßen­ar­bei­ten

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Tie­fen­bronn (rn). Vor­weih­nacht­li­ches Har­mo­nie­be­dürf­nis über­wog bei der letz­ten öf­fent­li­chen Sit­zung des Tie­fen­bron­ner Ge­mein­de­rats in die­sem Jahr. Am Frei­tag­abend, vor ei­nem hal­ben Dut­zend Zu­hö­rer, wur­den kon­tro­vers dis­ku­tier­te Be­ra­tungs­punk­te aufs Neue Jahr ver­tagt. Und ein zu­nächst kämp­fe­risch sei­ne An­trä­ge ver­tei­di­gen­der Bür­ger­meis­ter Frank Spot­tek stimm­te mil­de zu: „Sie ha­ben noch In­for­ma­ti­ons­be­darf, der folgt im neu­en Jahr.“Ver­tagt wur­de al­so, nach fast ein­stün­di­ger Dis­kus­si­on, die Er­neue­rung des Un­ter­grunds in Leh­nin­gens Tal­stra­ße aus den 1960er-Jah­ren. Da dort im Stra­ßen­kör­per Pforz­heims Stadt­wer­ke (SWP) da­bei sind, bis Herbst 2017 Lei­tun­gen für Gas und Breit­band zu ver­le­gen und die Stra­ße auf­zu­rei­ßen, woll­te sich die Ge­mein­de mit fäl­li­gen Sa­nie­run­gen be­tei­li­gen. Ziel: „Ver­mei­dung ei­nes Fli­cken­tep­pichs, die al­ten Lei­tun­gen sind sehr eng ver­legt, un­ser all­ge­mei­ner Ka­na­li­sa­ti­ons­plan er­for­dert zü­gi­ges Han­deln“, so Bau­amts­lei­te­rin Ma­nue­la Kr­ent­zel. Al­so Er­neue­rung der be­son­ders schad­haf­ten Ka­na­li­sa­ti­on-Ab­schnit­te in of­fe­ner Bau­wei­se, aber auch der in Guss­roh­ren ver­leg­ten Was­ser­ver­sor­gung und des Stra­ßen­ober­baus. Rund 850 000 Eu­ro stellt das be­reits ab­ge­nick­te In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm im Etat 2017 da­für be­reit. Auf­wand für den Tief­bau, samt 109 221 Eu­ro In­ge­nieur­leis­tun­gen: 843 000 Eu­ro. Das ließ Ge­mein­de­rä­te al­ler drei Frak­tio­nen nicht ru­hen. Rü­di­ger Ha­sen­mai­er (CDU): „Uns Ge­mein­de­rä­ten fehlt der Über­blick über das, was an Tief­bau­ar­bei­ten in un­se­ren drei Orts­tei­len noch an der Sa­nie­rung ma­ro­der Stra­ßen auf uns zu­kommt.“Denn: „Es wird si­cher wie­der fi­nan­zi­ell ma­ge­re Jah­re ge­ben.“Ei­ne „Prio­ri­tä­ten­lis­te“for­der­te auch Frak­ti­ons­kol­le­ge Bernd Schmid, un­ter Bei­fall aus der Zu­hö­rer-Ecke: „Wir brau­chen ei­ne Rei­hen­fol­ge, sonst ma­chen wir bald wie­der Schul­den, ich ha­be 108 Stra­ßen in der Ge­samt­ge­mein­de ge­zählt, und die sa­nie­ren, wenn zu­fäl­lig die SWP Gas­lei­tun­gen ver­le­gen?“Die CDU-Rä­te Pe­ter Wer­ner und Ste­fan Kun­le da­ge­gen warn­ten vor ei­nem „Sa­nie­rungs­stau“, wenn man jetzt nicht das Stra­ßen­auf­gra­ben der SWP zum ei­ge­nen Han­deln, vor al­lem ge­gen un­dicht ge­wor­de­ne Ka­nä­le nut­ze. Daue­re es doch min­des­tens zwei Jah­re, um al­le Stra­ßen in drei Orts­tei­len auf Sa­nie­rungs­be­darf und -auf­wand hin zu prü­fen. Das griff Ih­no Stäh­le (Lis­te Mensch und Um­welt) auf. Sei­ne For­de­rung, auch an­ge­sichts 110 000 Eu­ro In­ge­nieur­kos­ten: „Ei­nen ei­ge­nen Bau­in­ge­nieur im Rat­haus ein­stel­len.“Denn: „Sei­ne Per­so­nal­kos­ten ha­ben wir in zwei Jah­ren rein­ge­holt.“Da­ge­gen wehr­te sich der Bür­ger­meis­ter: „Wir brau­chen Sach­ver­stand in Hoch- und Tief­bau, das kann ein Tech­ni­ker auf dem leer ge­feg­ten Stel­len­markt nicht stem­men.“Jan-Hen­drik Si­art (SPD) sieht kei­nen Zeit­ver­lust durchs Wei­ter­pla­nen: „Bei der ge­gen­wär­ti­gen Hoch­kon­junk­tur lie­gen die Prei­se bis zu 40 Pro­zent über dem Nor­ma­len, wir spa­ren Geld, wenn wir spä­ter sa­nie­ren.“Spot­tek sag­te Be­ra­tun­gen An­fang 2017 zu. Bei ei­ner Ge­gen­stim­me wur­de das Vor­ha­ben an­ge­nom­men.

Ein­stim­mig dann das „Ja“zum Ver­ta­gen der von der Ver­wal­tung emp­foh­le­nen „Preis­an­pas­sung mit Kos­ten­de­ckung“(es ist auch ei­ne Ver­bil­li­gung für die El­tern der Grund­schü­ler ge­plant) für den El­ter­n­an­teil am von der Ca­ri­tas auf­ge­tisch­ten Frisch­kü­cheMit­tag­es­sen in den Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen (200 Es­sen/Wo­che) und der Grund­schu­le (180 Es­sen/Wo­che). Die Rä­te wol­len erst zum Schul­jah­res­be­ginn 2017 ent­schei­den. Und da­bei ein­heit­li­che El­tern­be­tei­li­gung auch mit dem ge­mein­sa­men Schul­zen­trum in St­ei­negg er­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.