Da geht nichts ab

6 500 Be­schwer­den über Pa­ket­diens­te Po­si­ti­ve Bi­lanz zum Por­tal „Pa­ket Är­ger“

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Berlin (dpa). Ein Jahr nach dem Start des Be­schwer­de­por­tals „Pa­ket-Är­ger“zie­hen die Be­trei­ber ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz. „Wir ha­ben das Ge­fühl, dass das beim Ver­brau­cher sehr gut an­kommt“, sag­te Iwo­na Hu­se­mann von der Ver­brau­cher­zen­tra­le Nord­rhein-West­fa­len. Seit­dem das Por­tal am 7. De­zem­ber 2015 on­line ge­gan­gen war, sei­en rund 6 500 Be­schwer­den ein­ge­gan­gen. Die meis­ten Leu­te – et­wa 45 Pro­zent – be­schwer­ten sich, weil ihr Pa­ket trotz An­kün­di­gung per Smart­pho­ne-App oder E-Mail nicht zu­ge­lie­fert wor­den sei. Statt­des­sen wer­den die Lie­fe­run­gen in die­sen Fäl­len laut Hu­se­mann in die nächs­te Fi­lia­le oder ein be­nach­bar­tes Ge­schäft ge­bracht.

Ver­brau­cher kön­nen ih­rem Är­ger auf der vom Bund ge­för­der­ten Platt­form Luft ma­chen. Die Ver­brau­cher­zen­tra­le wer­tet die Be­schwer­den aus und legt sie den Di­enst­leis­tern mit Bit­te um Stel­lung­nah­me in­ner­halb von 14 Ta­gen vor. Ziel ist es, ver­läss­li­che Da­ten über die Pro­ble­me mit den Zu­lie­fe­rern zu be­kom­men. Auf die­ser Ba­sis wol­le man die Emp­fän­ger­rech­te stär­ken, sag­te Hu­se­mann. „Wir se­hen, dass der Emp­fän­ger tat­säch­lich die schwächs­te Po­si­ti­on hat.“Kon­kre­te For­de­run­gen wol­le man im kom­men­den Jahr aus­ar­bei­ten.

Au­ßer­dem be­schwer­ten sich die Ver­brau­cher bei­spiels­wei­se auch über Pa­ke­te, die nicht ord­nungs­ge­mäß zu­ge­stellt oder kom­plett ver­lo­ren ge­gan­gen sind (je acht Pro­zent), wie Hu­se­mann sag­te.

Nach der Ant­wort-Frist wer­den die Be­schwer­den an­ony­mi­siert ver­öf­fent­licht – in­klu­si­ve Stel­lung­nah­me des Di­enst­leis­ters. „Ich bin den gan­zen Tag zu Hau­se, war­te auf das Pa­ket und be­kom­me per di­gi­ta­ler Sen­dungs­ver­fol­gung ge­pusht, dass der Mit­ar­bei­ter an­geb­lich bei mir war und mich nicht er­reicht hat. Ich wür­de eher sa­gen, dass die­ser Mann kei­ne Lust hat­te und ein­fach nicht ge­klin­gelt hat“, so ein Ver­brau­cher.

ÄR­GER MIT PA­KET­DIENS­TEN kennt fast je­der. In Zei­ten des wach­sen­den Ver­sand­ge­schäfts gibt es im­mer mehr Fäl­le. Die Ver­brau­cher­zen­tra­le sam­melt Be­schwer­den – und wer­tet sie aus. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.