Deutsch­kur­se wei­ter ge­fragt

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Das In­ter­es­se an der deut­schen Spra­che ist nach An­ga­ben des Goe­the-In­sti­tuts auch im Kri­sen­jahr 2016 weit­ge­hend sta­bil ge­blie­ben. Be­son­ders in Nord­afri­ka, Asi­en und Süd­ost­eu­ro­pa sei die Nach­fra­ge nach Deutsch als Fremd­spra­che groß, teil­te In­sti­tuts­prä­si­dent Klaus-Die­ter Leh­mann ges­tern mit. Ins­ge­samt nah­men 234 000 Men­schen an den Deutsch­kur­sen des In­sti­tuts im Aus­land teil – fast 5 000 mehr als im Vor­jahr. Die Zahl der Kurs­teil­neh­mer in Deutsch­land sank da­ge­gen um 7 000 auf 38 000. Im kom­men­den Jahr soll vor al­lem das Di­gi­tal­an­ge­bot ge­zielt aus­ge­baut wer­den. „Wir wol­len die er­rei­chen, die wir bis­her nicht er­rei­chen konn­ten“, sag­te Leh­mann in Berlin.

Schon bis­her stößt der In­ter­net­auf­tritt des welt­weit tä­ti­gen Kul­tur­in­sti­tuts auf gro­ßes In­ter­es­se. Die Home­page ver­zeich­ne­te im ver­gan­ge­nen Jahr 35 Mil­lio­nen Be­su­che, über die so­zia­len Me­di­en gab es fünf Mil­lio­nen Fol­lo­wer. Ge­ra­de in Zei­ten von Krieg und Kri­sen blei­be die Ver­mitt­lung von Kul­tur und Bil­dung ei­ne wich­ti­ge Auf­ga­be, sag­te Leh­mann. In Län­dern mit Ein­schrän­kun­gen der Mei­nungs­frei­heit wie in Ägyp­ten oder der Tür­kei kom­me es dar­auf an, Frei­räu­me für ei­nen of­fe­nen Dia­log zu er­hal­ten.

Das „Goe­the“ar­bei­tet der­zeit mit 159 In­sti­tu­ten in 98 Län­dern. Mehr als ein Drit­tel des Jah­res­etats von knapp 400 Mil­lio­nen Eu­ro kommt durch Ei­gen­ein­nah­men aus Sprach­kur­sen und Prü­fungs­ge­büh­ren her­ein. Das Aus­wär­ti­ge Amt un­ter­stützt die Ar­beit mit 238 Mil­lio­nen Eu­ro. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.