Hof­fen auf ein bal­di­ges Wie­der­se­hen

Nach Du­ell mit Weingarten wünscht sich KSV Isprin­gen Neu­auf­la­ge im Halb­fi­na­le

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Isprin­gen/Pforz­heim (mb). Wer­ner Koch riss Kle­be­strei­fen vom Bo­den ab und mach­te sich am VIP-Zelt zu schaf­fen. Nach der 13:15-Nie­der­la­ge ge­gen den SV Ger­ma­nia Weingarten leg­te der Vor­sit­zen­de des KSV Isprin­gen beim Ab­bau in der Pforz­hei­mer Jahn­hal­le selbst Hand an. Die Wahr­schein­lich­keit ist recht groß, dass Koch in rund zwei Wo­chen an sel­ber Stel­le er­neut mit­an­packt. „Im Halb­fi­na­le sind wir wahr­schein­lich wie­der hier“, mein­te er mit Blick auf die End­run­de in der Rin­gerBun­des­li­ga. Es kom­me aber auch auf den Geg­ner an. „Ich weiß nicht, ob Aa­len die Hal­le fül­len wür­de.“An­ders se­he dies aus, soll­te man am Sams­tag Meis­ter ASV Nen­din­gen fürs Halb­fi­na­le (23. oder 26. so­wie 30. De­zem­ber) zu­ge­lost be­kom­men. Am liebs­ten wä­re Koch je­doch ein bal­di­ges Wie­der­se­hen mit den Ger­ma­nen: „Das füllt die Hal­le und es gibt schö­ne Kämp­fe. Das tut dem Rin­ger­sport in der Re­gi­on gut.“

Au­ßer­dem sieht Koch ei­ne rea­lis­ti­sche Mög­lich­keit, sich ge­gen den Lo­kal­ri­va­len den Traum vom Fi­na­le zu er­fül­len. „Die Chan­cen, beim nächs­ten Mal bes­ser ab­zu­schnei­den, sind gut“, sagt er an­ge­sichts der nur knap­pen Nie­der­la­ge, bei der die Isprin­ger – ähn­lich wie der Geg­ner – meh­re­re Top­leu­te ge­schont hat­ten. Zu­ver­sicht­lich in die End­run­de geht auch Schwer­ge­wicht­ler Nick Matu­hin, der beim 16:0 ge­gen Da­vid Hirsch aus der zwei­ten SVG-Mann­schaft kaum ge­for­dert wur­de. „Wir ha­ben ei­ne saustar­ke Mann­schaft. Wenn wir kom­plett sind, wird das ein en­ger Kampf“, blickt er auf ein mög­li­ches Du­ell mit Weingarten vor­aus und schiebt nach: „Ich den­ke, dass wir dann ge­win­nen.“

Soll­te es mit dem Fi­na­le klap­pen, plant Koch so­gar ei­nen Um­zug in die Bert­haBenz-Hal­le. Zu­dem schaut der KSVVor­sit­zen­de, der sich ein­mal mehr zur Deut­schen Rin­ger-Li­ga (DRL) be­kann­te, be­reits über das Sai­son­en­de hin­aus. „Das wür­de schö­ne Kämp­fe ge­ben“, meint er mit Blick auf die ge­plan­te Li­ga in Ei­gen­ver­ant­wor­tung. Die har­ten Struk­tu­ren des Rin­ger-Bun­des sei­en so je­den­falls nicht mehr trag­bar.

HAND UND FUSS hat­te am Wo­che­n­en­de der Auf­tritt von Isprin­gens Nick Matu­hin (links) ge­gen den Wein­gar­te­ner Da­vid Hirsch. Fo­to: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.