Ben­zin mo­bil pro­du­ziert

Kom­pak­t­an­la­ge wan­delt Ga­se in Kraft­stof­fe um

Pforzheimer Kurier - - WISSENSCHAFT -

Karls­ru­he (BNN). Die be­darfs­ge­rech­te Er­zeu­gung flüs­si­ger Kraft­stof­fe aus re­ge­ne­ra­ti­ven Ener­gi­en ist ein wich­ti­ger Baustein der Ener­gie­wen­de. Aus Son­nen­en­er­gie und dem Koh­len­stoff­di­oxid der Luft syn­the­ti­sche Kraft­stof­fe her­zu­stel­len, ist das Ziel des nun ge­star­te­ten Pro­jek­tes „SOLETAIR“, in dem die KIT-Aus­grün­dung „INERATEC“mit fin­ni­schen Part­nern ko­ope­riert. Zu­sam­men wird die welt­weit ers­te che­mi­sche Pi­lot­an­la­ge in Be­trieb ge­nom­men, die so kompakt ist, dass sie in ei­nen Schiff­scon­tai­ner passt. Die mo­bi­le An­la­ge pro­du­ziert aus re­ge­ne­ra­ti­vem Was­ser­stoff und Koh­len­stoff­di­oxid Ben­zin, Die­sel und Ke­ro­sin.

Die An­la­ge be­steht aus drei Kom­po­nen­ten. Die vom Tech­ni­schen For­schungs­zen­trum Finn­land (VTT) ent­wi­ckel­te „Di­rect Air Cap­tu­re“-Ein­heit fil­tert das Koh­len­stoff­di­oxid aus der Luft her­aus. Ei­ne an der Lap­peen­ran­ta Uni­ver­si­ty of Tech­no­lo­gy (LUT) ent­wi­ckel­te Elek­tro­ly­seein­heit er­zeugt mit­tels Son­nen­strom den not­wen­di­gen Was­ser­stoff. Ein mi­kro­struk­tu­rier­ter, che­mi­scher Re­ak­tor wan­delt dann als Herz­stück des Gan­zen den aus Son­nen­en­er­gie ge­won­ne­nen Was­ser­stoff und das Koh­len­stoff­di­oxid in flüs­si­ge Treib­stof­fe um. Der Re­ak­tor wur­de am KIT ent­wi­ckelt und von „INERATEC“zu ei­ner markt­rei­fen Kom­pak­t­an­la­ge aus­ge­baut.

Die neue Po­wer-to-Li­quid-An­la­ge soll 2017 auf dem Cam­pus der LUT zum Ein­satz kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.