Woh­nen im ehe­ma­li­gen Vil­len­park

Lud­wigs­bur­ger Fir­ma plant sie­ben Punkt­häu­ser mit 56 Ei­gen­tums­ein­hei­ten

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Edith Kopf

Punkt­häu­ser statt Vil­la: Wo einst Mit­glie­der der Fa­b­ri­kan­ten­fa­mi­lie Gros­se re­si­dier­ten, soll bis En­de 2018 ein „An­ge­lus Car­reé“ge­ho­be­nen Wohn­stan­dard bie­ten. Die Plä­ne da­für stam­men von der Pforz­hei­mer Fir­ma Ti­co i. Build, Bau­herr ist das Un­ter­neh­men Pflug­fel­der aus Lud­wigs­burg. Es hat die 6 300 Qua­drat­me­ter vor rund vier Mo­na­ten ge­kauft, auf de­nen ab kom­men­den Som­mer et­wa 56 Wohn­ein­hei­ten ent­ste­hen sol­len. Die Ge­samt­in­ves­ti­ti­on lie­ge bei 25 Mil­lio­nen Eu­ro.

Die Initia­ti­ve zur Aus­deh­nung der Ge­schäfts­ak­ti­vi­tä­ten der Fir­men­grup­pe über den Stutt­gar­ter Raum in Rich­tung Pforz­heim ging von Ti­co aus, so er­zählt Ge­schäfts­füh­rer Ul­rich Wünsch von der Pflug­fel­der Bau­be­treu­ungs­ge­sell­schaft, der ges­tern zur Prä­sen­ta­ti­on des Vor­ha­bens an­ge­reist war. Ent­schei­dend für die­ses ers­te En­ga­ge­ment in der Gold­stadt sei der Stand­ort, die La­ge des Grund­stücks ge­we­sen. Der Ge­mein­de­rat hat ei­gens da­für im Fe­bru­ar ei­nen neu­en Be­bau­ungs­plan „Am Fel­sen­kel­ler/ Fried­rich-Ebert-Stra­ße“ver­ab­schie­det. Er re­gelt neu, was bis­lang über drei Be­bau­ungs­plä­ne für den Zwi­ckel zur Fried­rich-Ebert-Stra­ße und Bern­hard­stra­ße hin galt und teil­wei­se für Wi­der­sprü­che sorg­te.

Ent­spre­chend der je­wei­li­gen Stra­ßen­um­ge­bung sind zwar gleich­ar­tig wir­ken­de, aber ver­schie­den ho­he und gro­ße Bau­kör­per ge­plant. Wäh­rend an der Fried­rich-Ebert-Stra­ße „zwei statt­li­che Stadt­häu­ser mit zwei Voll­ge­schos­sen auf die städ­ti­sche Be­bau­ung“dort re­agier­ten, wür­den die Häu­ser im Ver­lauf des ab­schüs­si­gen Ge­län­des in Rich­tung Am Fel­sen­kel­ler im­mer klei­ner. Der un­ter Na­tur­schutz ste­hen­de Hohl­weg Bern­hard­stra­ße wer­de na­tür­lich mit ge­büh­ren­dem Ab­stand ge­wür­digt, be­tont Ti­co-Ge­schäfts­füh­re­rin Do­ro­thea Kuh­len, die für die Ent­wick­lung des Bau­vor­ha­bens bis zur Ar­chi­tek­tur ver­ant­wort­lich ist.

Drei­mal ein Au­ge auf das Bau­vor­ha­ben hat der Gestal­tungs­bei­rat der Stadt Pforz­heim ge­wor­fen. Ins­be­son­de­re des­sen An­re­gun­gen sind auch in den Be­bau­ungs­plan ein­ge­flos­sen. We­sent­li­che Än­de­rung zum Erst­ent­wurf in nicht­öf­fent­li­cher Sit­zung sei ei­ne deut­lich zu­rück­ge­nom­me­ne­re Be­bau­ung, sa­gen In­si­der. Do­ro­thea Kuh­len be­tont, es ent­ste­he ei­ne eher park­ar­ti­ge Land­schaft. „Von der Flä­chig­keit ist das ei­ne sehr un­ter­di­men­sio­nier­te Be­bau­ung“, sagt Ul­rich Wün­sche.

Wie in­ten­siv die ge­plan­ten 5 220 Qua­drat­me­ter Wohn­flä­che ge­nutzt wer­den, ist jetzt nicht zu­letzt ei­ne Fra­ge des Ver­kaufs ab April. Die Grund­bau­kör­per er­lau­ben al­les vom Ap­par­te­ment bis zur Mehr­zim­mer­woh­nung. Es ge­be be­reits Vor­mer­kun­gen für po­ten­zi­el­le Käu­fer, sagt Do­ro­thea Kuh­len.

Je nach Him­mels­rich­tung kön­nen sie auf ei­ne Baum­rei­he aus der Vil­len­zeit am Pforz­hei­mer Fel­sen­kel­ler schau­en. Die neu­en Woh­nun­gen sol­len ab En­de 2018 fer­tig sein.

PROJEKTENTWICKLERIN UND BAU­HER­REN: Do­ro­thea Kuh­len von Ti­co so­wie Ul­rich Wünsch und Pro­jekt­lei­ter Fe­lix Epp­le von Pflug­fel­der (von links). Fo­to: Wa­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.