Bald Ein­satz in Li­tau­en

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Grafenwöhr (dpa). Die Bun­des­wehr wird im Fe­bru­ar bis zu 500 Sol­da­ten mit 26 Pan­zern und et­wa 170 wei­te­ren Mi­li­tär­fahr­zeu­gen in Li­tau­en sta­tio­nie­ren. Sie sol­len zur Ab­schre­ckung Russ­lands im öst­li­chen Na­to-Ge­biet bei­tra­gen. Ins­ge­samt wer­den da­zu 4 000 Sol­da­ten in die drei bal­ti­schen Staa­ten und nach Po­len ge­schickt. „Ich den­ke, dass die Na­to hier ein star­kes Zei­chen in­ner­halb der Bünd­nis­so­li­da­ri­tät zeigt“, sag­te ges­tern der Kom­man­deur des Pan­zer­gre­na­dier­ba­tail­lons 122 aus dem baye­ri­schen Ober­viech­tach, Chris­toph Hu­ber, auf dem Trup­pen­übungs­platz Grafenwöhr.

300 Sol­da­ten sei­nes Ba­tail­lons sind der Kern der Li­tau­en-Trup­pe. Un­ter­stützt wer­den sie von 150 bis 200 Sa­ni­tä­tern, Feld­jä­gern und Pio­nie­ren. Bei den Pan­zern han­delt es sich um 20 Schüt­zen­pan­zer vom Typ „Mar­der“und sechs Kampf­pan­zer „Leo­pard 2“. Zu­sam­men mit den deut­schen Sol­da­ten sol­len Kräf­te aus den Nie­der­lan­den, Bel­gi­en und Nor­we­gen auf dem li­taui­schen Stütz­punkt Ruk­la sta­tio­niert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.