Googles Au­to-Plä­ne

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Moun­tain View (dpa). Die Goo­gleMut­ter Al­pha­bet bringt die Ent­wick­lung von Tech­nik für selbst­fah­ren­de Au­tos in ei­ne ei­gen­stän­di­ge Toch­ter­fir­ma un­ter ih­rem Kon­zerndach. Sie wer­de Way­mo hei­ßen, gab ihr künf­ti­ger Chef Jon Kraf­cik be­kannt. „Wir sind ei­ne Fir­ma, die sich mit Tech­no­lo­gie für au­to­no­mes Fah­ren be­schäf­tigt“, be­ton­te er. Schon zu­vor wie­der­hol­ten Goo­gleMa­na­ger stets, man wol­le nicht selbst zum Au­to­bau­er wer­den, son­dern stre­be De­als mit eta­blier­ten Her­stel­lern an.

Goog­le schick­te schon 2009 die ers­ten Au­tos mit Tech­nik für au­to­no­mes Fah­ren auf die Stra­ße. Seit­dem sei­en über 3,2 Mil­lio­nen Ki­lo­me­ter zu­rück­ge­legt wor­den, er­klär­te Kraf­cik. Zu­nächst wa­ren es um­ge­bau­te Fahr­zeu­ge der Mar­ken To­yo­ta und Le­xus, in­zwi­schen tes­tet Goog­le auch Au­tos aus ei­ge­ner Ent­wick­lung. In ei­nem der elek­tri­schen Zwei­sit­zer wur­de En­de 2015 ein blin­der Mann oh­ne ei­ne zu­sätz­li­che Per­son an Bord in Te­xas be­för­dert. Goog­le zu­fol­ge war es die welt­weit ers­te Fahrt die­ser Art, bei der der Com­pu­ter kom­plett auf sich al­lein ge­stellt war.

Zugleich soll laut ei­nem Me­dien­be­richt die Ent­wick­lung des ei­ge­nen selbst­fah­ren­den Goog­le-Au­tos oh­ne Lenk­rad und Pe­da­le vor­erst nicht vor­an­ge­trie­ben wer­den. Statt­des­sen sol­le es ver­stärkt um Ko­ope­ra­tio­nen mit Au­to­her­stel­lern bei tra­di­tio­nel­le­ren Fahr­zeu­gen ge­hen, schrieb der Si­li­con-Val­ley-Bran­chen­dienst „The In­for­ma­ti­on“. Da­durch ma­che man sich Hoff­nun­gen, be­reits En­de 2017 ei­nen kom­mer­zi­el­len Fahr­dienst mit selbst­fah­ren­den Au­tos an den Start zu brin­gen, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.