Weih­nach­ten auf ame­ri­ka­nisch

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Wa­shing­ton (dpa). Für vie­le Ame­ri­ka­ner ge­hört der Eg­g­nog un­trenn­bar zur Weih­nachts­zeit. Das Ge­tränk be­steht aus ro­hen Ei­ern, Zu­cker und Sah­ne, ist al­so ei­ne Art nicht ge­fro­re­nes Eis zum Trin­ken – heiß oder kalt. In der küh­le­ren Ad­vents­zeit wird es mit Vor­lie­be mit Bran­dy oder mit Sher­ry auf­ge­gos­sen. Vie­le wür­zen es mit Muskat oder Va­nil­le. Man kann Eg­g­nog selbst­ver­ständ­lich in al­ler­lei Ka­nis­tern kau­fen, auch in den ver­schie­dens­ten Ge­schmacks­rich­tun­gen oder ve­gan.

Der Eg­g­nog war im 18. Jahr­hun­dert zu­nächst das Ge­tränk bri­ti­scher Aris­to­kra­ten. An­stel­le von hef­tig be­steu­er­tem Bran­dy oder Wein wur­de er vom ein­fa­che­ren Volk zu­neh­mend mit Rum auf­ge­gos­sen, das war preis­wer­ter. Der Na­me ist ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus dem eng­li­schen Be­griff „Egg“(Ei) so­wie Wort­tei­len von Grog und höl­zer­nen klei­nen Krü­gen („nogg­ins“), in de­nen das Ge­tränk frü­her ser­viert wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.