Neu­es Ge­mein­de­rats­mit­glied ver­ei­digt

Adri­an Ro­ser rückt für Gun­ter Geb­hard nach / Fahr­rad­stell­plät­ze bei Ki­ta sor­gen für Dis­kus­si­on

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Ulrike Faul­ha­ber

Kö­nigs­bach-St­ein. Zu Be­ginn der letz­ten öf­fent­li­chen Ge­mein­de­rats­sit­zung des Jah­res im Steiner Bür­ger­saal wur­de Adri­an Ro­ser von Bür­ger­meis­ter Hei­ko Genth­ner als Ge­mein­de­rat ver­pflich­tet. Der 61-jäh­ri­ge Po­li­zei­be­am­te war bei der Ge­mein­de­rats­wahl im Mai 2014 ers­ter Er­satz­kan­di­dat der CDU und über­nimmt das Eh­ren­amt für den im No­vem­ber ver­stor­be­nen Gun­ter Geb­hard. Zu­vor hat­te das Ge­mein­de­par­la­ment fest­ge­stellt, dass kei­ne Hin­de­rungs­grün­de vor­lie­gen. Bei den not­wen­di­gen Er­gän­zungs­wah­len zur Be­set­zung der Aus­schüs­se des Ge­mein­de­rats und ver­schie­de­ner Ver­bän­de wur­de Ro­ser ein­stim­mig in die bis­he­ri­gen Funk­tio­nen Geb­hards ge­wählt.

Er­neut nahm das The­ma Kin­der­ta­ges­stät­ten gro­ßen Raum im Ge­mein­de­rat ein. Ein­hel­lig folg­te die Ver­samm­lung den Emp­feh­lun­gen des Ar­beits­krei­ses und des Ar­chi­tek­ten zu Ma­te­ri­al und Aus­füh­rungs­va­ri­an­ten für die be­vor­ste­hen­de Aus­schrei­bung zum Neu­bau der kom­mu­na­len Ki­ta „Krebs­bach­wie­sen“. Zu­vor hat­te Ar­chi­tekt Frank Mor­lock die Ma­te­rie aus­führ­lich vor­ge­stellt. Mit ei­ner Ge­gen­stim­me (Hans­jörg Ho­we, SPD) wur­de zu­dem Land­schafts­ar­chi­tek­tin Son­ja Hot­tin­ger be­auf­tragt, die Au­ßen­an­la­gen des Neu­baus auf­grund ih­rer vor­ge­stell­ten Pla­nun­gen aus­zu­schrei­ben. Die Kos­ten­be­rech­nung (181 000 Eu­ro) so­wie die der Park­plät­ze (31 000 Eu­ro) gab zu kon­tro­ver­sen Dis­kus­sio­nen An­lass. Be­son­ders die Stei­ge­rung von zu­vor ge­schätz­ten 105 000 Eu­ro so­wie die 24 vor­ge­se­he­nen Fahr­rad­stell­plät­ze sorg­ten für Un­mut. Ho­we fand letz­te­res über­trie­ben. „Hier wer­den Mit­tel ver­braucht, um ir­gend­wel­chen Vor­schrif­ten zu fol­gen.“Genth­ner warf ein, „wir wer­den Ver­su­chen, so wirt­schaft­lich wie mög­lich den Vor­schrif­ten zu ge­nü­gen“. Die Fahr­rad­stell­plät­ze müs­se man ein­fach nach­wei­sen. Ar­chi­tekt Mor­lock gab zu Be­den­ken, dass die Kos­ten­stei­ge­rung auch dem pro­ble­ma­ti­schen Un­ter­grund ge­schul­det sei, und auch die Zu­fahrts­stra­ßen, Park­plät­ze und der Rad­weg nicht in der Kos­ten­schät­zung ent­hal­ten wa­ren. Zu­dem ha­be bei Er­stel­lung im Fe­bru­ar noch kein Bo­den­gut­ach­ten vor­ge­le­gen. Udo Mack (CDU) sag­te, „die Au­ßen­an­la­ge ist ins päd­ago­gi­sche Kon­zept ein­ge­bun­den, von da­her wer­de ich zu­stim­men“.

Ei­nig war sich das Rats­gre­mi­um bei der Ver­ga­be der Son­nen­schutz­tech­nik an ei­ne Fach­fir­ma aus Isprin­gen zum An­ge­bots­preis von 30 145 Eu­ro. Eben­so ein­stim­mig wur­den fol­gen­de wei­te­re Ar­bei­ten ver­ge­ben: Für die Ki­ta „Krebs­bach­wie­sen“und den An­bau ei­nes So­zi­al­raums an die Ki­ta „Re­gen­bo­gen“Ver­gla­sungs­und Be­schlags­ar­bei­ten (126 560 Eu­ro) an ei­ne Fir­ma in Kal­tens­und­heim so­wie Dach­de­ckungs- und Dach­ab­dich­tungs­ar­bei­ten (129 268 Eu­ro) an ei­ne Fir­ma in May­en.

Über Er­geb­nis­se der Bün­del­aus­schrei­bung Strom und Gas (ab 1. Ja­nu­ar 2017) in­for­mier­te Tho­mas Brandl. Im Schul­ver­band Bil­dungs­zen­trum West­li­cher Enz­kreis bleibt die Thü­ga Ener­gie AG Bad Wald­see Gas­lie­fe­rant, neu­er Strom­lie­fe­rant wird die Uni­per Sa­les Gm­bH Regensburg.

Für die Ge­mein­de Kö­nigs­bach-St­ein er­gibt sich fol­gen­des: Neu­er Gas­lie­fe­rant wird die e.wa-riss Gm­bH aus Bi­be­rach an der Riss. Strom mit Leis­tungs­mes­sung (Fernable­sung) lie­fert die Uni­per Sa­les Gm­bH, oh­ne Leis­tungs­mes­sung die Ener­gie­al­li­anz Aus­tria Gm­bH Wi­en (Zw­eig­nie­der­las­sung Es­sen). Der Wär­me­strom kommt künf­tig von den Stadt­wer­ken Bie­tig­heim-Bis­sin­gen, Strom­lie­fe­rant für die Stra­ßen­be­leuch­tung wird die Ener­gie­al­li­anz Aus­tria.

ALS GE­MEIN­DE­RAT VER­PFLICH­TET wur­de Adri­an Ro­ser (rechts) von Kö­nigs­bach-St­eins Bür­ger­meis­ter Hei­ko Genth­ner bei der Rats­sit­zung am Di­ens­tag­abend. Der 61-jäh­ri­ge Po­li­zei­be­am­te ge­hört der CDU-Frak­ti­on an. Fo­to: Faul­ha­ber

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.