Elek­tro­nik aus­ge­la­gert

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Düsseldorf (dpa). Die Ver­brau­cher müs­sen sich wie­der an ei­nen neu­en Fir­men­na­men ge­wöh­nen: Ce­co­no­my. Er steht für den künf­ti­gen Mut­ter­kon­zern der Elek­tro­nik­ket­ten Me­dia Markt und Sa­turn. Nö­tig wird der neue Kunst­na­me durch die ge­plan­te Auf­spal­tung des Han­dels­rie­sen Me­tro in ei­ne Elek­tro­nik­ket­te und ei­nen Le­bens­mit­tel­spe­zia­lis­ten. Denn der Tra­di­ti­ons­na­me Me­tro bleibt bei der Le­bens­mit­tel­spar­te, wie Me­tro-Chef Olaf Koch in Düsseldorf an­kün­dig­te. Die Elek­tro­nik­ket­ten selbst wer­den al­ler­dings wei­ter un­ter den Mar­ken Me­dia Markt und Sa­turn fir­mie­ren.

Die Auf­spal­tung kos­tet den Han­dels­kon­zern Me­tro erst ein­mal viel Geld. Das Un­ter­neh­men be­zif­fer­te die Aus­ga­ben für den spek­ta­ku­lä­ren Schritt auf rund 100 Mil­lio­nen

Me­tro plant die Auf­spal­tung

Eu­ro. Doch er­hofft sich das Ma­nage­ment da­von bes­se­re Wachs­tums­per­spek­ti­ven. Voll­zo­gen wer­den soll die Tei­lung bis Mit­te nächs­ten Jah­res. Zu­nächst muss die Haupt­ver­samm­lung am 6. Fe­bru­ar den Plä­nen noch zu­stim­men. Die drei Groß­ak­tio­nä­re – die Fa­mi­li­en Ha­ni­el, Schmidt-Ru­then­beck und Beis­heim, de­nen rund 50 Pro­zent der Stimm­rech­te ge­hö­ren – ha­ben be­reits ih­re Zu­stim­mung si­gna­li­siert. Ce­co­no­my wer­de mit ei­nem Um­satz von 22 Mil­li­ar­den Eu­ro vom Start weg die eu­ro­päi­sche Num­mer eins im Ge­schäft mit Con­su­mer-Elek­tro­nik sein, be­ton­te der der­zei­ti­ge Me­dia-Sa­turn-Chef und de­si­gnier­te Ce­co­no­my-Vor­stands­vor­sit­zen­de Pie­ter Haas.

Der Ma­na­ger er­war­tet durch die Tren­nung vom Le­bens­mit­tel­han­del wei­te­re Wachs­tums­im­pul­se für das Elek­tro­nik­ge­schäft. „Wir ha­ben die bes­ten Jah­re noch vor uns“, be­ton­te er. Denn mit der Ver­bin­dung von On­li­ne-Han­del und sta­tio­nä­rem Ge­schäft mit über 1 000 Fi­lia­len wer­de der Elek­tro­nik­händ­ler schnel­ler wach­sen kön­nen als der Markt – mit min­des­tens drei Pro­zent im Jahr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.