Prä­gen­de Zei­ten auf den Punkt ge­bracht

Der frü­he­re Stutt­gart-Kor­re­spon­dent der BNN, Gün­ter Ste­fan Coss­mann, ist tot

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO - G. S. Coss­mann

Er be­glei­te­te ei­ne für Ba­den-Würt­tem­berg prä­gen­de Zeit als Kor­re­spon­dent in Stutt­gart: Von 1979 bis zu sei­nem Ru­he­stand 1991 be­rich­te­te Gün­ter Ste­fan Coss­mann (Fo­to: BNN) für die Ba­di­schen Neu­es­ten Nach­rich­ten aus der Lan­des­haupt­stadt. Im Al­ter von 90 Jah­ren ist der ver­dien­te Jour­na­list jetzt in Stutt­gart ge­stor­ben.

Mit ge­büh­ren­der pro­fes­sio­nel­ler Dis­tanz be­ob­ach­te­te Coss­mann das lan­des­po­li­ti­sche Ge­sche­hen der Ära Lothar Späth, mit un­trüg­li­cher Ur­teils­kraft und zu­pa­cken­dem Stil mach­te er sich rasch ei­nen Na­men bei Ka­bi­netts­mit­glie­dern und sei­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in­ner­halb der Lan­des­pres­se. Coss­manns Ein­schät­zun­gen hat­ten Ge­wicht, sein kri­ti­scher Geist war ge­fragt, aber auch ge­fürch­tet.

1988 wur­de der Zei­tungs­mann mit dem Wäch­ter­preis der Ta­ges­pres­se aus­ge­zeich­net. Bei der kri­ti­schen Durch­leuch­tung des Lan­des­haus­halts hat­te er ei­nen Fall all­zu groß­zü­gi­gen Um­gangs mit Steu­er­geld auf­ge­deckt und da­durch zu des­sen Kor­rek­tur bei­ge­tra­gen, so da­mals die Be­grün­dung der Ju­ry. Es war die Zeit von Mi­nis­tern wie Ro­bert Gleich­auf, Gun­tram Palm, Ger­hard May­er-Vor­fel­der, Hel­mut Eng­ler oder Ro­man Her­zog; sie al­le such­ten das Ge­spräch mit dem BNN-Kor­re­spon­den­ten. Am En­de der mit der „Traum­schif­faf­fä­re“aus­klin­gen­den Amts­zeit von Lothar Späth gab es kaum je­man­den un­ter den Lan­des­jour­na­lis­ten, der den „Cle­ver­le“ge­nann­ten Re­gie­rungs­chef in­ten­si­ver und aus grö­ße­rer Nä­he er­lebt hat­te als Gün­ter Ste­fan Coss­mann. Sein An­spruch war nicht nur der des Mitt­lers zwi­schen Po­li­tik und Bür­ger. Coss­mann hat­te auch ein Fai­b­le für die un­ter­hal­ten­den und hu­mo­ri­gen An­tei­le der Lan­des­po­li­tik: Un­ter der Über­schrift „Im No­bel­ho­tel übt der Boss vom Länd­le sei­ne Rück­hand“be­rich­te­te Coss­mann am 2. April 1980 über ei­nen In­ko­gni­toUr­laub Lothar Späths in Bai­ers­bronn.

Von 1951 bis 1959 hat­te sich der spä­te­re Kor­re­spon­dent als BNN-Lo­kal­re­dak­teur in Pforz­heim und Karls­ru­he ers­te jour­na­lis­ti­sche Spo­ren ver­dient. Er ver­ließ dann die BNN und kehr­te 1979 als lan­des­po­li­ti­scher Kor­re­spon­dent wie­der zu der Karls­ru­her Ta­ges­zei­tung zu­rück. Zeit­wei­se trug Coss­mann auch als stell­ver­tre­ten­der Chef­re­dak­teur Ver­ant­wor­tung. Auch heu­te noch ist sein Na­me alt­ge­dien­ten Fah­rens­leu­ten der Lan­des­po­li­tik ein Be­griff. Wolf­gang Voigt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.