Si­gni­fi­kan­te Schwä­che

Bo­rus­sia Dort­mund will Aus­wärts-Fluch be­en­den / Na­gels­mann ist „heiß“

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Sinsheim (dpa). Aus­ge­rech­net bei den noch un­ge­schla­ge­nen Him­mel­stür­mern von 1899 Hof­fen­heim will Bo­rus­sia Dort­mund den Aus­wärts-Fluch be­en­den. Der Vi­ze­meis­ter schwä­chel­te in die­ser Bun­des­li­ga-Hin­run­de re­gel­mä­ßig nach den Cham­pi­ons-Le­ague-Auf­trit­ten. Jetzt aber konn­te Tho­mas Tu­chel ein paar Ta­ge in Ru­he trai­nie­ren. „Wir wer­den uns zu­trau­en, die ers­ten zu sein, die Hof­fen­heim schla­gen“, sag­te der BVBCoach vor dem Spit­zen­spiel heu­te Abend (20.30 Uhr) beim Über­ra­schungs­vier­ten.

Nur acht Punk­te aus sie­ben Spie­len hol­te der BVB in frem­den Sta­di­en. „Vier von sechs Li­ga-Spie­len nach der Cham­pi­ons Le­ague nicht zu ge­win­nen, ist si­gni­fi­kant“, sag­te Sport­di­rek­tor Micha­el Zorc im „Ki­cker“. „Wir wer­den die Cham­pi­ons Le­ague aber nicht ab­sa­gen, nur da­mit wir bes­ser trai­nie­ren kön­nen.“Mit ei­nem Sieg in der Sins­hei­mer Rhein-Neckar-Are­na wür­den die Hof­fen­hei­mer die um ei­nen Punkt schlech­te­ren Dort­mun­der erst mal ab­hän­gen. Die Freu­de von BVB-Coach Tu­chel auf ei­ne kom­plet­te Trai­nings­wo­che oh­ne Eu­ro­pa­po­kal­spiel wur­de durch zahl­rei­che per­so­nel­le Rück­schlä­ge ge­trübt. In Se­bas­ti­an Ro­de, Lu­kasz Pisz­c­zek, So­kra­tis und Gon­za­lo Cas­tro fal­len vier Pro­fis si­cher aus. Zu­dem ver­zö­gert sich das Come­back von Eu­ro­pa­meis­ter Ra­pha­el Gu­er­rei­ro wei­ter. Der Ein­satz von Erik Durm, Marc Bar­tra und Shin­ji Ka­ga­wa ist frag­lich. Tu­chel flüch­te­te sich des­halb in Gal­gen­hu­mor: „Wir ha­ben vor, je­de Po­si­ti­on zu be­set­zen.“

In Hof­fen­heim fie­bert Er­folgs­coach Ju­li­an Na­gels­mann dem Du­ell mit Tu­chel ent­ge­gen, un­ter dem er einst in der Ju­gend beim FC Augsburg ar­bei­te­te. „Ich bin schon heiß, ihn zu schla­gen“, sag­te der 29-Jäh­ri­ge. Die be­ein­dru­cken­de Bi­lanz macht Mut: Un­ter Na­gels­mann sam­mel­ten die Kraich­gau­er in 28 Par­ti­en 49 Punk­te, nur Bay­ern (68) und Dort­mund (58) wa­ren in die­ser Zeit er­folg­rei­cher. Au­ßer­dem hat die TSG nur ei­nes ih­rer 14 Heim­spie­le ver­lo­ren. „Es kann ein at­trak­ti­ves Spiel wer­den, wenn sich bei­de nicht aufs Ver­tei­di­gen be­schrän­ken“, sag­te Na­gels­mann mit ei­nem Grin­sen.

MAN KENNT SICH, MAN SCHÄTZT SICH: 1899-Coach Ju­li­an Na­gels­mann (links) ar­bei­te­te einst un­ter Tho­mas Tu­chel in der Augs­bur­ger Ju­gend­ab­tei­lung. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.