Gün­do­gans bit­te­re Trä­nen

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Il­kay Gün­do­gan

Man­ches­ter (sid). Il­kay Gün­do­gan saß auf dem Ra­sen des Eti­had Sta­di­ums und schlug die Hän­de über dem Kopf zu­sam­men. Nicht schon wie­der! Und doch: Der Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler hat­te beim 2:0 (1:0) von Man­ches­ter Ci­ty ge­gen den FC Wat­ford am Mitt­woch­abend er­neut ei­ne schwe­re Knie­ver­let­zung er­lit­ten. Gün­do­gan (Fo­to: dpa) rap­pel­te sich zwar noch ein­mal auf, muss­te kurz dar­auf aber un­ter Trä­nen vom Platz. Viel hät­te nicht ge­fehlt, und sein Te­am­ma­na­ger Pep Guar­dio­la hät­te mit ihm ge­weint. „Ich bin so, so trau­rig“, sag­te der frü­he­re Bay­ern-Coach, „wir wer­den lan­ge auf ihn ver­zich­ten müs­sen. Das ist die schlech­tes­te Nach­richt des Ta­ges.“Noch war da gar nicht klar, wie schwer die Ver­let­zung des 26-Jäh­ri­gen tat­säch­lich sein wür­de, die Ärz­te gin­gen von ei­ner Bän­der­ver­let­zung aus. Erst am Don­ners­tag, nach wei­te­ren Un­ter­su­chun­gen, soll­te Gün­do­gan Ge­wiss­heit ha­ben.

Gün­do­gan hat­te di­rekt nach dem Zwei­kampf mit Wat­fords Nor­din Am­ra­bat ge­spürt, dass er wohl „meh­re­re Mo­na­te“aus­fal­len wür­de, wie Guar­dio­la spä­ter sa­gen wür­de. Es war wie­der das rech­te Knie, in dem er sich schon im Mai die Knie­schei­be aus­ge­renkt hat­te. Gün­do­gan ver­pass­te da­mals die EM in Frank­reich; 2014 hat­te er we­gen ei­ner lang­wie­ri­gen Rü­cken­ver­let­zung schon auf die WM ver­zich­ten müs­sen. 134 von 353 mög­li­chen Pflicht­spie­len als Pro­fi hat er in sei­ner Kar­rie­re be­reits ver­passt. Sein neu­er­li­cher Aus­fall ist auch ein schwe­rer Schlag für Joa­chim Löw. Gün­do­gan spielt in den Pla­nun­gen des Bun­des­trai­ners ei­ne gro­ße Rol­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.