Schus­ter sagt KSC ab

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Karls­ru­he (da). Kurz traf sich Oli­ver Kreu­zer ges­tern mit Dirk Schus­ters Be­ra­ter Ron­ny Zel­ler in Karls­ru­he, dann hat­ten sich für den nach ei­nem Trai­ner su­chen­den KSC-Sport­di­rek­tor an­ge­stell­te Ge­dan­ken­spie­le in Rich­tung des frü­he­ren Karls­ru­her Pro­fis er­le­digt. „Dirk Schus­ter steht für den KSC nicht zur Ver­fü­gung“, be­stä­tig­te Zel­ler ge­gen­über die­ser Zei­tung. Die über­ra­schen­de Be­ur­lau­bung des 48-Jäh­ri­gen beim FC Augsburg lag da ja noch nicht ein­mal 24 St­un­den zu­rück. „Dirk muss das Gan­ze jetzt erst ein­mal sa­cken las­sen und soll Ur­laub ma­chen. Das In­ter­es­se des KSC wis­sen wir zu schät­zen, ist aber für uns kein The­ma“, er­klär­te Zel­ler.

Schus­ters Na­me war beim von Ab­stiegs­sor­gen ge­plag­ten Zweit­li­gis­ten da­mit ge­nau­so schnell wie­der von der Lis­te zu strei­chen wie er dar­auf ge­lan­det war. „In knapp 18 Ta­gen be­ginnt ja schon die Vor­be­rei­tung“, zeig­te Kreu­zer Ver­ständ­nis für Schus­ters Hal­tung. Wei­ter sei „al­les of­fen“in der Fra­ge, wer To­mas Oral be­er­ben und am 3. oder 4. Ja­nu­ar zum of­fi­zi­el­len Jah­res­auf­takt bei den Ba­de­nern auf dem Trai­nings­platz ste­hen wird. Fran­co Fo­da, Joe Zinn­bau­er und Mir­ko Slom­ka zäh­len zu den am hei­ßes­ten ge­han­del­ten Kan­di­da­ten. Vom 8. bis 16. Ja­nu­ar wird der ge­such­te Mis­ter X mit dem Pro­fi­ka­der ein Trai­nings­la­ger im an­da­lu­si­schen Este­po­na ab­hal­ten. Ver­ein­bart wur­den zwi­schen­zeit­lich zwei in Spa­ni­en ge­plan­te Test­spie­le. Im ers­ten wird der KSC auf Wer­der Bre­men tref­fen, ein zwei­tes be­strei­tet er ge­gen den FC Lu­zern. Die Schwei­zer wer­den von Kreu­zers frü­he­rem Bay­ern-Team­kol­le­gen Mar­kus Bab­bel be­treut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.