Ei­ne Nacht der fun­keln­den klei­nen Prei­se

Pforz­hei­mer Ein­zel­han­del hofft am Sams­tag auf Win­ter­käl­te zur Weih­nachts­kauf­lau­ne

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Edith Kopf

Ge­fühl­te Null Grad wä­ren ide­al für das Win­ter­high­light des Pforz­hei­mer Ein­zel­han­dels. Die Tem­pe­ra­tur könn­te näm­lich be­darfs­stei­gernd wir­ken. Da­mit ist nicht nur ge­meint, dass es die Be­su­cher der lan­gen Ein­kaufs­nacht am mor­gi­gen Sams­tag bis 22 Uhr in die Ge­schäf­te zieht. Auch man­cher Win­ter­pull­over und Ski­an­zug, der bis­lang man­gels nach­hal­ti­ger Käl­te­pe­ri­ode un­be­ach­tet blieb, könn­te un­ter dem Ein­druck von Eis­kris­tal­len in der Luft ei­nen Lieb­ha­ber oder ei­ne Lieb­ha­be­rin fin­den.

Weih­nachts­ge­klin­gel al­ler­or­ten vom Markt­platz bis zum Wes­ten­de der Fuß­gän­ger­zo­ne so­wie vom Bahn­hof bis weit in die Dill­stei­ner Stra­ße hin­ein bringt ein Üb­ri­ges die Kauf­lau­ne zu he­ben. Denn dar­um geht es bei die­sem letz­ten rich­ti­gen Ein­kaufs­sams­tag in die­sem Jahr, den die Pforz­hei­mer deut­lich in die Län­ge zie­hen und ab 22 Uhr mit ei­nem stim­mungs­vol­len Ster­nen­re­gen be­en­den, den ein rund acht­mi­nü­ti­ges Feu­er­werk vom Dach der Schlöss­le-Ga­le­rie aus brin­gen soll. Die Ein­zel­händ­ler setz­ten auf den Last-Mi­nu­te-Ef­fekt.

„Die Zeit wird je­des Jahr ge­fühlt eng vor Weih­nach­ten“, sagt Jo­chen Sau­er. Der Lei­ter des Schlöss­le-Cen­ter weiß, wo­von er spricht, und hofft auf all je­ne, die die Sams­tag­nacht auch da­für nut­zen wol­len, ein paar St­un­den in der Wo­che dar­auf frei zu schau­feln. Hier liegt auch ei­ner der Grün­de da­für, dass der Ein­zel­han­del wie­der auf den vier­ten Ad­vents­sams­tag setzt, um auf sich und das Pforz­hei­mer Wa­ren­an­ge­bot auf­merk­sam zu ma­chen. Ver­gan­ge­nes Jahr am drit­ten Ad­vents­sams­tag sei es nicht ganz so gut ge­lau­fen wie bei der Pre­mie­re ein Jahr zu­vor auf dem auch jetzt wie­der ge­wähl­ten Ter­min.

Un­s­trit­tig un­ter den Ak­ti­ven im Ar­beits­kreis Ein­zel­han­del ist die Ad­vents­zeit als sol­che. In den Ok­to­ber wol­le kei­ner mehr zu­rück. Das bringt auch Vor­tei­le fürs Ci­ty­mar­ke­ting. „Ein zu­sätz­li­ches Sah­ne­häub­chen“braucht es nicht an­ge­sichts der zahl­rei­chen „High­lights Weih­nachts­markt, Mit­tel­al­ter­li­cher Markt und Ci­ty on Ice“, die das Jah­res­en­de oh­ne­hin schon mit sich bringt, be­fin­det des­sen Lei­ter Rü­di­ger Fri­cke. „Schließ­lich sol­len die Leu­te auch ein­kau­fen ge­hen.“Es lie­ge am Ein­zel­han­del selbst, wei­te­re An­rei­ze da­für zu set­zen.

Kon­kret dürf­ten dies Preis­re­duk­tio­nen sein, wie An­zei­gen zu ent­neh­men ist. Groß ge­trom­melt wird aber eher nicht für die lan­ge Ein­kaufs­nacht, sa­gen In­si­der. All­ge­mein wer­de da­von aus­ge­gan­gen, dass die Leu­te da sein wer­den und kau­fen. Da­für könn­ten bis 22 Uhr al­lei­ne schon die vie­len Mög­lich­kei­ten zu Glüh­wein­se­lig­keit in hei­te­rer Run­de sor­gen.

Auf ei­nen „ge­ball­ten Auf­takt“in die letz­te Wo­che vor Weih­nach­ten hofft Kauf­hof-Che­fin Ines Rich­ter. Sie hat zur lan­gen Nacht ei­nen Gos­pel­chor (17 und 19 Uhr) so­wie frisch ge­ba­cke­nen Leb­ku­chen und ei­nen Pro­fi­koch fürs Pfan­nen­spek­ta­kel zu Weih­nach­ten or­ga­ni­siert. Die Klas­si­ker – Par­füm, Schmuck und Uh­ren so­wie Her­re­nac­ces­soires – ge­hen im­mer, sagt Rich­ter zum bis­he­ri­gen Ver­lauf des Weih­nachts­ge­schäfts. Aber ins­ge­samt sei es et­was schlep­pend ge­we­sen.

Ent­schei­den­der Punkt da­bei ist auch ein Wan­del im Ein­kaufs­ver­hal­ten. Die Leu­te ström­ten im­mer spä­ter in die Ge­schäf­te, um Ge­schen­ke zu kau­fen, sagt Rich­ter. Da­mit dies am Sams­tag zu ei­nem spe­zi­el­len Pforz­hei­mer Wohl­ge­fühl führt, „ha­ben sich sehr vie­le Kol­le­gen, ins­be­son­de­re auch un­ter­neh­mer­ge­führ­te Ge­schäf­te klei­ne­re Ak­tio­nen“aus­ge­dacht, sagt der Spre­cher des Ar­beits­krei­ses Ein­zel­han­del, Horst Lenk. In den meis­ten Mo­de­ge­schäf­ten ge­be es spe­zi­el­le Prei­se ei­gens für die­sen Abend. Lenk ist „sehr zu­ver­sicht­lich“, dass die Ak­ti­on gut an­kommt. Wie vie­le mit­ma­chen, sei nicht nach­ge­fragt wor­den. Er ge­he aber da­von aus, dass der Ein­zel­han­del in der In­nen­stadt ak­tiv sein wird.

LICHTERGLANZ bis spät in die Nacht gibt es am Sams­tag in der Pforz­hei­mer In­nen­stadt bei der lan­gen Ein­kaufs­nacht des Ein­zel­han­dels. Fo­to: Ar­chiv Wa­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.